Seiten

Samstag, 31. Dezember 2011

Mein nächster Quilt - So ist der Plan




Ich kann mich zu keinem Jahresrückblick durchringen, obwohl 2011 kein schlechtes Jahr für mich war. Ich bin dankbar für viele Momente und glückliche Zeiten mit meiner Familie und meinen Freunden. Ich habe viel gelernt, von und über andere, besonders aber über mich. Ich habe durchaus Vorsätze für das Neue Jahr, aber ich versuche erst einmal mich daran zu halten und weniger darüber zu reden.
Gibt es doch genug, worüber es sich zu reden lohnt: Nämlich mein neuer Quilt! Ich habe etwas Ähnliches mal als Babyquilt genäht und immer vorgehabt, die Idee groß umzusetzen. Die Skizze zeigt, was ich mir vorstelle und Stoffe sind auch schon ausgesucht. Grün, Blau (Türkis) und Orange bilden die Grundidee.
Ein paar erste Blöcke sind bereits genäht und man sieht schon ein bisschen, wie es werden kann. Von den Log Cabin-Blöcken nähe ich 2o und von den String-Blöcken auch. Der Aufwand ist nicht sehr groß, aber die Wirkung hoffentlich schon.
Das ist also mein neues Projekt für 2012, ich freue mich drauf. Dies ist aber nun genau die richtige Stelle für Grüße an alle meine Leser, für ein Dankeschön für alle Eure lieben Kommentare und Wünsche und nicht zuletzt dafür, dass Ihr so oft Lust hattet bei mir hereinzuschauen. Euch allen ein glückliches 2012!

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Bee-Vorbereitungen

Im Februar und April sind meine beiden Bee-Monate und ich möchte beide für einen Quilt nutzen. Ich habe ein bisschen hin und her überlegt, wie das am besten funktionieren kann und bin auf diese simplen aber wie ich finde sehr wirkungsvollen Blöcke gestoßen. Ich habe sie hier gesehen und mir hat auch gleich die Farbkombi mit Rot und Türkis so gut gefallen, dass ich meinen Quilt genau so möchte. Die fertigen Blöcke sind 9" groß, wie groß dann der fertige Quilt sein soll will ich entscheiden, wenn alle Kreuze zusammengekommen sind. Besonders schön finde ich die Kombi mit den Unis in der Mischung mit 2 Musterstoffen. Ich denke, das ist ein guter Plan und ich bin gespannt, wie meine Idee bei den Bee-Ladies ankommen wird.








Dienstag, 27. Dezember 2011

Gestricktes

Seit heute fertig - und so schön warm!





Freitag, 23. Dezember 2011

Und ein letztes




Geschafft! Hier ist mein letztes Weihnachtskissen für eine Freundin, der ich schon einen grünen Quilt genäht habe. Das Kissen passt perfekt, wie ich finde und auch ich werde langsam Grünfan! Damit kann nun Weihnachten kommen. Ich habe gerade meine letzten Einkäufe gemacht, mein Büro aufgeräumt und noch ein kleines Geschenk für meinen Liebsten gefunden. Nun ist es gut. Ich gehe heim und werde in eine gute Portion Weihnachtsglückseligkeit eintauchen!

Ich wünsche allen meinen lieben Lesern ein wunderschönes Weihnachtsfest. Lasst nicht zu, dass es unter dem Christbaum entschieden wird sondern in Euren Herzen. Liebe Grüße und eine schöne Zeit Euch allen!

Dienstag, 20. Dezember 2011

Noch eins

Lansam, sehr langsam, werde ich fertig! Hier ist mein vorletztes Kissen, als Geschenk. Für wen? Ich sag's lieber nicht, mein weiß ja nie! Das Kissen ist aus ein paar Lieblingsscraps genäht, in grün und türkis, das liebe ich zur Zeit!





Wer es probieren möchte:

20 Quadrate in 7 x 7 cm
2 Quadrate mit 23 x 23 cm, dann zu Dreiecken schneiden für die Ecken
ca. 43 x 43 cm Vlies
ca. 43 x 43 cm Stoff (das kann ruhig ein Rest sein der nicht so schön ist, denn man sieht ihn ja nicht)
2-mal 42 x 32 cm für die Rückseite (ich mag es gern, wenn sich die beiden Teile reichlich überlappen!)
und ca. 2m x 7 cm für das Binding.

Ich nähe das Kissen tatsächlich wie einen Miniquilt. Zuerst das Top (also einen schönen Block mit 42 x 42 cm Endmaß) mit Vlies und Rückseite schön gequiltet. Zwei schöne Stoffe als Rückseite, sich überlappend, damit man das Kissen gut und bequem einstecken kann auf der Toprückseite festgesteckt. Auf diese Lagen stecke ich dann das Binding und nähe es auf der Vorderseite fest, wie man es vom Quilt kennt. Auf der Rückseite nähe ich das Binding von Hand an. Mir gefällt das besser, als es komplett mit der Nähmaschinen anzunähen. Und: Kissen fertig!

Sonntag, 18. Dezember 2011

Pssst - Geschenke




Eigentlich ist erst eins fertig geworden! Ein Kissen für meine Mama. Der Stern war mein Probestern für einen Bee-Block und er hat mir gleich so gut gefallen, dass ich wusste, dass ich etwas daraus machen wollte. Nun ein Kissen also und ich weiß, dass es genau den Geschmack meiner Mama trifft (meinen ehrlicherweise auch!). Für heute stehen noch ein paar Kleinigkeiten auf meiner To-do-Liste, also: Auf geht's

Uns allen einen schönen 4. Advent

Sonntag, 11. Dezember 2011

Summerdays Quilt - Nachtrag

Ich war ein bisschen eilig vorhin. weil mein kleinstes Kind ein Adventskonzert gesungen hat - so schön! (An dieser Stelle möchte ich jemanden aus dem hohen Norden ein bisschen sentimental machen: Offenes Adventssingen, you know?)

Nach dem Konzert und unserem Adventskaffee habe ich mich an die Rückseite für meinen Quilt gemacht. Zwei Blöckchen sind übrig geblieben, die ich in Kona solid "Bone" (glaube ich) eingefasst habe. Dazu ein Heather Bailey- und ein Riley Blake Stoff. Beide habe ich im Winter-Sale für günstiges Geld erstanden. Ich schaue da immer wieder mal nach Rückseiten-Schnäppchen, das lohnt sich immer. Vor allem hier: das sind echte Meter, die ich da zusammengenäht habe! Aber wie schon gesagt: meine Nähmaschine ist ein Langstreckenspezialist.

Beim Top habe ich mich übrigens dazu entschieden, größere Blöcke zu nähen, und die dann zusammenzunähen. Also keine Reihen dieses Mal. Es hat wunderbar geklappt. Dazu habe ich auch das Rückseitenfoto gemacht. Die Nähte - und es kommen ja immer wieder 8 Stoffe, also 4 Nähte zusammen - sind wunderbar "ineinander geflutscht", es war ein echtes Vergnügen. Noch nie zuvor habe ich ein Top mit so gar keinen Passerschwierigkeiten zusammengenäht.

so weit so gut, Euch wieder einen schönen 3. Adventsabend - und mir ein Plauderstündchen mit meinem größten Kind, das mich gerade besuchen kommt.



Summerdays Quilt Top - fertig!




... und zwar mit 165 x 220 cm! Ich glaube nicht, dass ich schon einmal einen so großen Quilt genäht habe! Und das hat geflutscht! Meine Nähmaschine zeigt sich ja gern als Primadonna, der Faden reißt, die Fadenspannung stimmt nicht und noch ein paar Nettigkeiten, vor allem, wenn mein Maschinchen noch nicht warm gelaufen ist. Aber auch gern auf kurzen Strecken, die liebt sie mal gar nicht. Aber heute! Keine Muckser, ich kann nicht meckern. Vielleicht gefällt ihr mein Quilt so gut wie mir?!

Sonntag, 4. Dezember 2011

Wie ärgerlich!

aber Tatsache. Ich wollte eigentlich heute das Top zu meinem Summerdays Quilt fertig nähen. Aber mir ist das Nähgarn ausgegangen. Dabei hatte ich einen so guten Lauf. Die Blöcke waren schon ausgelegt - gut geprüft, ob auch kein gleicher Stoff aneinanderstößt - und dann: Fadenende und die Garnrolle, die ich mir eingebildet hatte noch zu haben war nicht da. Nun gut, am nächsten Wochenende dann. Dafür bleibt jetzt Zeit für die Frage: Wie würdet Ihr es machen? Zuerst Reihen nähen und dann die Reihen zusammennähen? Oder größere Quadrate zusammenfassen? Was gibt die geringsten Passerschwierigkeiten. ich bin über Tipps und Erfahrungen sehr dankbar.

Einen schönen zweiten Adventsabend!