Seiten

Montag, 21. Dezember 2015

… das dauert

bis ich mal wieder zum schreiben komme! Nach den Kultüren war irgendwie die Luft raus. Nicht, dass ich nichts genäht habe, ein Kissen (davon folgt noch ein Bericht) ein paar Bee Blöcke (sogar im Paper Piecing, was ja eher nicht so meines ist aber bald dringend sein sollte, dazu auch später mehr) und eben dieser Quilt.

Der ist lustig zustande gekommen. Als ich in Frankfurt auf der Buchmesse war, habe ich mich so gefreut Andrea zu besuchen. Es ist ja irgendwie klar, dass das nicht ohne Stoff einkaufen ablaufen kann! Ich mag ihre Stoffauswahl und ihren Geschmack und finde immer etwas. Dieses Mal hatte ich plötzlich eine Hand voll Fatquarter in einem Farbschema, dass gar nicht so meinem momentanen entspricht und war etwas irritiert aber glücklich. Damit bin ich dann heimgefahren und eine Woche später hat mich eine Freundin gefragt, ob ich für ihr Patenkind nicht einen Quilt nähen mag. Und ob! Und nun war klar, warum ich mir diese Fatquarter und keine anderen ausgesucht hatte! Ein Zeichen!

Schmarrn! Aber hat das nicht perfekt gepasst? Ich glaube, der Quilt ist fast ausschließlich (bis auf das Binding?) aus Stoffen aus Andreas Quiltmanufaktur entstanden. Auch der schöne Rückseitenstoff, der wie ich finde perfekt passt! Dieses MAl, auch weil die Zeit etwas knapp war, habe ich auf eine Patchwork-Rückseite verzichtet. Ich weiß gar nicht, wann ich das je schon einmal gemacht habe.

Hier ist nun der Quilt: Churn Dash heißt der Block, er ist maschinengenäht und -gequiltet, auch das Binding ist mit der Maschine genäht (habe ich schon erwähnt, das meine neue Nähmaschine das wirklich gut kann?). Der Quilt ist 145mm x 215 mm groß und ich hoffe, das Mädchen freut sich darüber!


 


 

Montag, 5. Oktober 2015

Blogtour Quiltessential

Als ich mit Patchwork und Quilten angefangen habe, sind meine ersten Quilts nach dem Try-and-Error-Prinzip entstanden. Ziemlich viel "Try" und ziemlich viel "Error". Erst meine oft vom Zufall abhängige Suche im Internet hat meine Wissenslücken gefüllt. Eigentlich habe ich es dort gelernt. Und ich weiß heute nicht mehr, auf wessen blogs ich die so wichtigen Infos über Stoffe, Vliese, Quiltmethoden, Bindings gefunden habe, noch kann ich heute mal fix nachschauen, wie es genau gemeint war und ob ich es noch richtig in Erinnerung habe.

Deshalb liebe ich das Buch "Quiltessential" von Erin Burke Harris! Was kann nun noch passieren? Nichts mehr! Hier bleibt keine Frage offen, kein Problem ungelöst: Von der Stoffauswahl über Farbzusammenstellungen, das Layout und die Fertigstellung werden hier alle Fragen beantwortet. Aber niemals bestimmend, sondern Vor- und Nachteile werden benannt und eigene Vorlieben bleiben eben eigene Vorlieben. Das Thema "Vorwaschen" ist ein gutes Beispiel, daran haben sich ja schon die heißesten Diskussionen entfacht.

Sehr gerne habe ich die acht Seiten der Designerportraits gelesen. Nein, ich kannte nicht alle und habe nun ein paar blogs mehr auf meiner Lieblingsliste. Ebenso werde ich das Kapitel "Stoffverbrauch" studieren, hier bin ich noch immer im Try-and-Error-Stadium und kann ein bisschen mehr Wissen und Übersicht gut vertragen.

Ihr merkt es schon, ich empfehle das Buch richtig gern, freue mich, es in meinem Buchregal zu haben und werde bestimmt immer wieder hineinschauen.Wie schön, dass der Hauptverlag 10 Bücher verlost. Schaut mal hier, vielleicht habt Ihr Glück. Außerdem gibt es noch viele, viele Bloggerinnen, die ihre Erfahrungen und Rezensionen über das Buch schreiben werden (einige habe es schon getan, auch das kann man sich gerne anschauen). Hier ist die Liste:

01. Okt 15         http://aylin-nilya.blogspot.de
02. Okt 15         http://www.nadel-garn-tee.blogspot.de/
03. Okt 15         http://allie-and-me-design.blogspot.de/
04. Okt 15         http://www.das-mach-ich-nachts.com/
05. Okt 15         http://sternwerfer.blogspot.de/  (das bin ich!)
06. Okt 15         http://zeit-fuer-patchwork.blogspot.de/
07. Okt 15         http://reginasquiltblog.blogspot.ch/
08. Okt 15         http://quiltsundmehr.blogspot.ch/
09. Okt 15         http://nahtzugabe.blogspot.ch/
10. Okt 15         http://blog.stoffbreite.de/
11. Okt 15         http://sunset-sewing.blogspot.ch/
12. Okt 15         http://hansundgrete.blogspot.de/
13. Okt 15         http://www.capricornquilts.blogspot.de/
14. Okt 15         http://www.nanasnw.blogspot.de/
15. Okt 15         http://www.quiltecke.blogspot.de/
16. Okt 15         http://quiltmanufaktur.blogspot.de/
17. Okt 15         http://machenundtun.blogspot.de/
18. Okt 15         http://www.ellisandhiggs.com/
19. Okt 15         http://kingaisabellaquilts.blogspot.de/
20. Okt 15         http://quilt-virus.com/
21. Okt 15         https://venividivicky.wordpress.com/
22. Okt 15         http://www.patchworkangela.blogspot.de/
23. Okt 15         http://www.durbanvilledesign.blogspot.de/
24. Okt 15         http://tagfuertag.typepad.com/weblog/

Mittwoch, 23. September 2015

Ich bin im Kultürenfieber!

Nun wird es langsam ernst, was eigentlich heißen müsste: Nun wird es langsam Spaß, denn wir, das sind die Munich Modern Quilters starten in die zweite Austellung unserer Quilts im Rahmen der Kultüren in München Neuhausen! ich habe einen langen Post in unserem blog dazu geschrieben. Schau doch bitte mal hier. Was ich gern doppelt zeige und beschreibe ist unser diesjähriger Gemeinschaftsquilt, den wir an einem unserer vergangenen Nähsonntage genäht haben. Großes Kino! wir hatten so viel Spaß dabei, dass wir sofort überlegt haben noch öfter gemeinsam an einem Quilt zu nähen. Mal sehen wohin uns diese Idee bringt! Hier sind die Fotos, allein schon um zu zeigen, was bei uns herauskommt, wenn wir uns gemeinsam an unsere Nähmaschinen setzen:







Dieser Quilt wird während der Ausstellung verlost, wir verkaufen Lose für 2 Euro und der Gewinner hat das Glück mit diesem wundervollen Kuschelquilt nach Hause zu gehen. Und wir spenden den Erlös an die Stephanuskirche, die uns in ihren Räumen nähen und ausstellen lässt. Ich freu mich schon jetzt auf diese beiden Tage. Hab ichs schon gesagt?

Samstag, 10. Oktober  von 14 bis 20 Uhr und
Sonntag, 11. Oktober von 12 bis 19 Uhr

Vielleicht sehen wir uns?!

Mittwoch, 2. September 2015

Flying Geese

Habe ich über diesen Quilt schon geschrieben? Ich finde nichts. Dabei begleitet er mich schon eine ganze Weile. Ich hatte die Idee durch einen wunderschönen Quilt bekommen, den ich bei Pinterest gesehen habe. Allerdings weiß ich nicht mehr wo, da ich ihn mir blöderweise eben nicht gepint habe. Aus roten und neutralen Stoffen aus meinem Stash habe ich dann begonnen Flying Geese zu nähen und gemerkt, dass mir das eigentlich keinen Spaß macht, denn so richtig gut sind mir die nie gelungen. Aber ich wollte diesen Quilt und habe mich nicht unterkriegen lassen. Und nun ist er fertig und so schön, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Ca. 135 x 195 cm groß komplett mit der Maschine genäht und Straightline gequiltet. Selbst das Binding habe ich, die sich sonst immer gern mit einer Handnäh-Session von einer Arbeit verabschiedet, komplett mit der Maschine genäht. Es passt hier einfach perfekt. Schaut mal selbst:






Montag, 31. August 2015

Patchwork-Orte






Es ist ja nicht nur ein Spaß zu nähen, sondern auch sich mit dem Genähten zu umgeben. Wohin habe ich denn bloß früher meine Schminksachen gepackt? Wie sind meine Kinder ohne Schmusekissen ausgekommen? Wie konnte ich bei großer Hitze schlafen? Wie man sieht, sind meine Lieblingsnähereien durch die ganze Wohnung gestreut. Wenn sie gerade fertig sind zeige ich sie immer gleich. Was dann daraus wird, eigentlich nie. Das wollte ich heute nachholen. Wie ist es bei Dir? Wo sind die Quilts oder andere Nähereien in Deiner Wohnung zu sehen? Wenn Du das zeigen magst, verlinke Dich doch mit meinem Blog unter dem Titel "Patchwork-Orte"! Ich bin gespannt.

Mittwoch, 26. August 2015

Log Cabin Babyquilt

Der kam mir gerade recht, ein schöner kleiner Nähauftakt in meinem Urlaub. Ich habe bei den Kültüren im letzten Jahr einen Babyquilt verkauft, dieses Baby hat nun ein Brüderchen bekommen und ich die Anfrage, ob ich einen zweiten Quilt nähen könnte. Und ich konnte! Noch immer Andres Log Cabin Quilts im Kopf habe ich. Mich über meinen Stash hergemacht und festgestellt, dass ich nicht viel Hellblaues habe, was ich aber nicht schlimm finde. Mit etwas Orange und Rot, Grün und Weiß ist es immer noch ein Quilt für einen Jungen, zumindest "unisex".
Irgendwie kam alles perfekt zusammen, ich hatte noch ein Stück Vliess, dass genau die richtige Größe hatte und diesen süßen Kinderstoff, der perfekt auf die Rückseite gepasst hat. Und da ist er nun, ein frischer, süßer Babyquilt! Ich hoffe, die Mama hat Spaß dran und dass Baby fühlt sich wohl!












Sonntag, 2. August 2015

August - Mein Bee Germany-Monat

Und mein Wunschblöcke sind kleine Bäume, 6" x 6" groß. Deshalb habe ich gedacht, 4 Stück sind okay, denn die Blöckchen sind schnell genäht. Ich habe alles fertig zugeschnitten, ein Tutorial geschrieben und probegenäht. Hat gut geklappt. Nun hoffe ich, die Beeladies haben Spaß an meiner Idee und schicke meine Stoffe morgen auf den Weg.




Sonntag, 26. Juli 2015

Log Cabin ...

... näh ich wirklich gern, das stimmt. Ich habe von Andrea meine erste Jelly Roll bekommen und losgelegt, bis ich nicht mehr stoppen konnte und zusätzliche Streifen geschnitten habe. Der perfekte Picknick-Quilt, wie ich finde. Knappe 150 x 150 cm groß und ganz und gar aus Denyse Schmidt-Stoffen. Passt die Rückseite nicht perfekt? Genau wie die Umrandung. Oh, ich glaube, ich bin verliebt!










Sonntag, 12. Juli 2015

Bee Blöckchen

Heute war Bee-Tag! In der letzten Woche sind die Aufgaben für den Juni und Juli eingetrudelt und ich hatte richtig Lust mich an die Aufgaben zu machen. Meistens näht man ja Sachen, die man selbst noch nicht gemacht hat, vielleicht auch, weil man sich noch nicht dran getraut hat. So war es auch dieses Mal. Ein Dresden Plate für Miriam war die Juli-Aufgabe. Hab ich noch nie gemacht! Hätte ich mich nie getraut! Und hat das Spaß gemacht! Ich glaube, ich hab's ganz gut hinbekommen und sicher war das nicht mein letzter Dresden Plate.

Der Plus-x-Block war mir nicht neu, den hatten wir schon mal. Damals hat mich das Nähen und der Block so gefreut, dass ich mir selbst ein Kissen und später einen Quilt aus dem Muster genäht habe. Der Block heute hat mich daran erinnert und die Farben und Stoffe die sich Kerstin für den Juni-Block ausgesucht hat, gefallen mir so sehr. Ach war das schön so entspannt mit meinem Inchfüßchen loszunähen. Ohne Angst, das ich etwas verschiebt oder das Format am Ende nicht passt. 

Der nächste Monat ist dann meiner. Seit Januar wusste ich schon was ich machen wollte. Seit Freitag habe ich mir es anders überlegt. Ich habe einen neuen Plan. Die Skizze ist schon fertig, der Block ist schon ausgefummelt. Nun hilft mir Andrea noch beim Ausprobieren. Es soll eine Paperpiecing-Vorlage geben. Nur kann ich das gar nicht! Es wird also höchste Zeit das auszuprobieren. Hach, ich freu mich schon!





Freitag, 10. Juli 2015

Warten, warten, warten … .. .

Eins ist mal klar, die Post kommt mit meinem Tempo nicht mit. Während ich auf meine Vliesbestellung für ein Top auf meiner To-do-Liste warte, kann ich einfach die Finger nicht still halten. Zumal die Temperaturen wieder auf einer Höhe sind, wo dir nicht jeder gleich einen Vogel zeigt, wenn du bei eingeschaltetem (Dampf)Bügeleisen unter mehrene Stofflagen verschwindest und schwitzender Weise Stoffe aneinander nähst.

Warum lag da aber auch die ganze Zeit diese wunderschöne Jelly Roll aus Denyse Schmidt-Stoffen im Regal, die ich von Andrea bekommen hatte? Und wieso hatte die in einem Ihrer Blogposts von den so schönen Log Cabin-Quilts geschrieben, die sie eben aus einer Jelly Roll genäht hatte? Hallo? Das war doch ein Zeichen?

Und ich liebe Log Cabins! Deshalb habe ich auch nicht aufgehört, als die Rolle aufgebraucht war (das Vliess ist sowieso auch immer noch nicht da!), sondern habe aus meinem Vorrat neue Streifen zugeschnitten und weitergemacht. Nun ist ein Top von 150 x 150 cm daraus geworden und ich stoppe jetzt. Ich mag das Format sehr gern und es passt zu den Blocks sehr gut. Ist es nicht wunderschön, wie gut die Stoffe aus den unterschiedlichen Linien zusammenpassen? Ich mag jede Kombi so gerne! Und es gibt ja wirklich eine Menge davon zu sehen auf meinem Quilttop.

Ps.: ich warte nun auf den Stoff für die Rückseite … .. .


Sonntag, 5. Juli 2015

Ich hätt's nicht gedacht ...

... dass der so schön wird! Je mehr ich gequiltet habe um so mehr hat er mir gefallen. Der "This not that-Quilt". Mit 135 x 230 cm hat er eine gute Größe um auf einem Bett zu liegen. Die Rückseite ist aus Parson Grey Stoffen, die sich wirklich toll machen.








Donnerstag, 2. Juli 2015

Straightline-Experiment





Seit dem letzten Wochenende arbeite ich an einem weiteren unvollendeten Quilt. Ich glaube das Top ist an die zwei Jahre alt und ich habe ihn damals "This not that Quilt" genannt. Er sollte ein Statement (nur für mich!) gegen all zu viel Kitsch sein. Ich war damals genervt von einer Quiltausstellung zurück gekommen und arbeitete an einem Auftragsquilt, der mich so beschränkt und manipuliert hat, dass ich beschloss, zu nähen, was mir Spaß macht und mich in meinem Hobby nicht zu stressen, oder stressen zu lassen. 

Das hab ich wohl sehr ernst genommen, denn der Quilt ist nie fertig geworden. Aber jetzt! Er ist der vorletzte auf meiner To-do-Liste. Ich habe lange überlegt, wie ich Quilten will und wahrscheinlich hat dieses Top einfach auf die neue Nähmaschine gewartet um mit Straightlines gequiltet zu werden. Ich habe nämlich endlich den nötigen Transportfuß! Allerdings ist der Quilt richtig groß: 140 x 240 cm schiebe ich Reihe um Reihe durch die Maschine. Aber es klappt, mehr als die Hälfte ist geschafft. Und der Quilt? Ist er "This" nicht "that"? Er gefällt mir zumindest noch nach so länger Zeit. Das ist schon was. Ich habe nie wieder einen Auftragsquilt angenommen seit damals. Und: Nein! Ich lass mich nicht stressen in meinem Hobby. Aber auf dem Weg die Quilts zu nähen, die ich nähen will, bin ich immer noch. Aber hier stimmt der Spruch perfekt : Der Weg ist das Ziel!