Seiten

Dienstag, 27. August 2013

Urlaubstag 7 und was gestern geschah

Wir hatten kurz überlegt, ob wir bei dem Wetter (leichter Nieselregen) überhaupt losfahren wollten. Wollten wir dann doch und hatten kurz hinter München die ersten Sonnenstrahlen, die uns den ganzen Tag nicht mehr verlassen haben. Unser Ziel war Greding um dort das Museum anzuschauen. Bei Straßenbauarbeiten ist dort ein mittelalterlicher Friedhof und mittendrin eine fast intakte Begräbnisstätte entdeckt worden. Die fünf Skelette sind aufwendig "ins Leben zurück" geholt worden. Die beiden Fürsten und ihre Begleiter liegen dort wie gerade beerdigt. Ein Infofilm erklärt wer sie waren und wie sie zu Tode gekommen sind. Spannend!

Bei der Fahrt durchs Altmühltal sind wir am Schulerloch, einer Tropfsteinhöhle vorbeigekommen und konnten nicht anders, als uns die Höhle von innen anzuschauen. Kalt, finster und beeindruckend. In der Steinzeit ist die Höhle genutzt worden und später von den Freimaurern. Heute werden dort Konzerte und Candlelight-Dinner aufgeführt. Und man kann eben einfach nur gucken gehen! Es war ein schöner Tag und ein perfekter Auftakt zu weiteren Urlaubsfahrten.





Montag, 26. August 2013

Urlaubstag 4, 5 und 6 und ein Gewinner!

Die Zeit rast ganz schön dahin, ruck zuck sind drei Tage vergangen und ich bin nicht einmal zum posten gekommen. In der Zwischenzeit habe ich das Quiltsandwich fertig und Bee's Delight liegt hier fertig zum quilten bereit. Ein weiteres Täschchen habe ich genäht und gleich verschenkt und gestern Nacht (nach Lone Ranger im Kino) noch einen Gewinner ermittelt. Es ist die Nummer 13, Pepitas Sticheleien. Herzlichen Glückwunsch. Bitte sende mir Deine Mailadresse, dann kannst Du das Buch noch in dieser Woche haben.
Und nun geht es auf nach Greding. Dort gibt es ein Museum in dem eine Grabstätte mittelalterlicher Kämpfer nachgebaut ist. Gruselig schön! 

Freitag, 23. August 2013

Urlaub - Tag 3 - Bees Delight


















Das Top ist fertig und ist die komplette Farbexplosion. Ich liebe es. Und es war die geniale Idee, den Quilt im Bee zu nähen. Die zusätzlichen Stoffe sind eine perfekte Erinnerung und geben dem Quilt das Besondere. Ich habe noch etliche Streifen übrig und nehme sie für die Rückseite. Die soll auch ganz und gar aus meinem Stash gemacht sein und diese kitschig-fröhlichen Blumen passen gut. Ja, ich könnte es auch ruhig angehen mit einem Unistoff oder einem mit wenig Muster. Aber den habe ich nicht und kaufen möchte ich nicht. So soll es auch mit dem Binding funktionieren. Ich tendiere gerade zu Dunkelblau und muss sehen, was mein Vorrat hergibt.

An meinem dritten Urlaubstag wird also auch genäht, ich könnte noch ewig so weitermachen, aber ab Sonntag gibts Ausflüge und bis dahin will ich weit kommen.

Nicht vergessen, mein Give away läuft noch bis Sonntag

Donnerstag, 22. August 2013

Zakka Stil als Give away

Und hier ist es, wie versprochen. Die deutsche Ausgabe von Rashida Colemans Zakka Stil. Und es ist nicht Rashida allein, sondern viele verschiedene Näherinnen, die man oft genug durch ihre blogs kennt. Die Projekte sind Täschchen, Taschen, Etuis für Nähutensilien oder für Stifte, Boxen zum verstauen verschiedener Dinge und jede Menge Nähereien für die Wohnung. Ich habe das Buch schon lange im Original, ich musste das damals einfach haben und habe mich so gefreut, dass es im Knaur-Verlag auf Deutsch erschienen ist. Schön, dass ich dann noch das Cover gestalten durfte. Allerdings, viel hat sich da nicht getan. Wer das Origialcover kennt, weiß, das deutsche sieht fast genau so aus.

Also, wer es gewinnen möchte, schreibt mir einfach einen Kommentar mit, ach ja, einfach nur irgendetwas Nettem. Dann freue ich mich und verlose unter allen Teilnehmern das Buch an einen Gewinner und schicke es noch in der nächsten Woche zu. Und das tue ich am kommenden Sonntag. Viel Glück!








Apropos Zakka. Jetzt schaut Euch das mal an! Zwei Täschchen, wie es mir Claudia gezeigt hat! Ich kann das nun und bin ganz glücklich! Ich denke, ich werde heute zwei lieben Mädels eine Freude machen.

Urlaub - Tag 2

 Es ist 9.30 Uhr und ich bin gerade mit dem Frühstück und einem Ratsch mit meinem Liebsten (über "Die strengsten Eltern der Welt - unfassbar -, die katholische Kirche, Abenteuerspielplätze und das Wetter) fertig. Es wird also so langsam mit meinem Urlaubsfeeling.

















Tatsächlich habe ich es gestern zum Sebastiansplatz in den Quiltshop geschafft. Habe meinen Sohn in einen Sessel verfrachtet und Stöffchen geguckt. Zwei sind mitgekommen und eine neue Packung Klingen für den Rollschneider. Ich habe es in ganz kurzer Zeit zum zweiten Mal geschafft über eine Stecknadel zu rollen und die Klinge zu ruinieren. Ein teurer Spaß. Nach dem Quiltshop gings in die Schrannenhalle in die Milkawelt. Eine Etage Schokolade! Und ein Glücksrad, dass uns mit einem Trostpreis und einer lila Brotzeitbox beglückt hat. Über die freut sich nun ein kleines Mädchen, denn mein cooler Sohn wollte die nicht. Komisch!

Danach schon fast traditionell: Das Leih- und Aktionshaus. Leider mit einem unmotivierten Auktionator der keine Lust hatte Original-Picasso-Drucke(!!!) anzubieten, die dann niemand ersteigern wollte. Weiter ging es für uns zum Hugendubel am Marienplatz. Der sieht seit 25 Jahren konstant gleich aus und es ist immer das gleiche Gedränge. Wenn mir der Hugendubel gehören würde, hätte ich dank Internet bestimmt ein Riesenproblem. Aber ich würde meinen Wettbewerbsvorteil nutzen und Erlebniswelten schaffen und Bücher kaufen zum Riesenspaß machen. Dort ist es aber ungefähr so erotisch wie Semmeln kaufen am Hauptbahnhof. Schade!

Dann: Klamotten kaufen mit meinem Sohn. Hey, ich hab das mit zwei Mädeln gehabt und weiß, was Powershoppen bedeutet. Gefühlte 1.000 Läden, 10.000 Klamotten und 100.000 überfüllte Umkleidekabinen und am Schluss: 1 Teil das passt. Mit meinem Sohn nehmen (nicht finden oder suchen) wir zwei Hosen und ein Hemd und bezahlen. Danach schauen wir in ein Geschäft für Erwachsene um zu probieren, ob die Klamotten dort schon passen. Tun sie und man braucht dazu nicht einmal eine Umkleidekabine. Wir nehmen drei T-Shirts und eine Kapuzenjacke, fertig! Schuhe kaufen wird dann noch mal schwierig, denn es gibt nicht den Sportschuh, sondern Hallenschuhe, Joggingschuhe, Basketball,- Volleyball- und was weiß ich noch für Schuhe. Das muss erst noch einmal überlegt sein und geht in die zweite Runde.

Danach kaufen wir den leckersten Kuchen der Welt bei Karstadt (wer hätte denn bitte das gedacht) und sind um 18 Uhr zu Hause und trinken Kaffee. Abendessen fällt aus und ich aufs Sofa. Schön wars-danke lieber Sohn für diesen Nachmittag!

Hier sind wie versprochen die Bilder von meinem Täschchen. Die Stoffe sind von Malka Dubrowski, die hier einen blog schreibt und richtig schöne Sachen näht. Ich dachte, die Stoffe sind nun doch zu laut, um daraus einen Quilt zu nähen. Aber schaut Euch mal an, was Malka daraus macht. ich habe meine Meinung auf jeden Fall geändert. Und dann schaut mal, wie viele Kommentare es da zu den Posts gibt: 3 bis 5! Und das bei über 1.000 Lesern. Grund genug, hier einmal ganz schnell all jenen zu danken, die mir nette Kommentare hinterlassen, die ich so gerne lese.










Mittwoch, 21. August 2013

Urlaub - Tag 1

 … und ein kleiner Nachtrag zum Wochenende.

Da war nämlich wieder Munich Modern Quilters-Tag. Andrea hat einen tollen Bericht geschrieben, der auf unserem blog nachzulesen ist. Zwei Bilder habe ich mir allerdings von Claudia geklaut. Zum einen, weil man sehen kann, wie schön wirs haben und zum anderen ich noch kein Bild vom Zwischenstand meines Bee Delight Quilts habe.

Da nun Urlaub ist (Hurra!!) wird der fertig werden! Das ist mein Plan - und so wirds gemacht. Nach dem ich gerade ein bisschen in meinem blog gestöbert habe, habe ich feststellen müssen, dass meine blog-Moral sehr zu wünschen übrig lässt. Ich kann jedem, der mir hier die Treue gehalten hat nur danken und Besserung geloben. Deshalb wird es - so viel Konstanz biete ich dann doch - wieder ein Urlaubstagebuch geben. Nicht nur mit Nähereien, sondern auch mit Erlebnisberichten aus dem Münchener Umland. Da wir nicht wegfahren (also Italien, Nordsee oder was auch immer), haben wir Tagestouren geplant. Hey, schließlich kommen Leute nach Bayern um hier Urlaub zu machen. Ich bin schon da!

Und - ich habe gerade per Mail versucht meine Versäumnisse meines letzten Give aways aufzuarbeiten (wer sich hier noch von mir vernachlässigt fühlt möchte sich bitte melden) und möchte morgen ein Neues einstellen, das sich wirklich lohnt und Spaß macht!

So, nun aber die beiden Bilder:
















































Im oberen sieht man unseren tollen "Clubraum" in der Stephanuskirche und wie wir ihn ein mal im Monat mit nähenden Frauen, Stoff, Nähmaschinen, Fusseln, Gesprächen, Lachen, Kuchen und mit Leben füllen. Oben rechts sitze ich (um nun mal ein bisschen mein incognito zu lüften) und nähe ein Reißverschlusstäschen (!!!Ja!!!). Claudia hat es mir gezeigt und es hat Spaß gemacht und funktioniert. Ein Foto davon folgt noch.
Darunter sieht man, wie weit ich schon mit meinem Quilt bin. Die restlichen Blöcke sind auch fast fertig und damit bald das ganze Top. Da ich noch etliche Stoffstreifen übrig habe, und von vielen Bee-Damen auch noch so schöne dazu bekommen habe, werde ich die Rückseite damit gestalten. Vliess ist auch schon da und mich juckt es mächtig in den Fingern.

Was heute sein wird:
Wohnungsputz (muss leider!), Jakobsplatz mit Museumscafè und Besuch im Quiltladen. Claudia hat auf Ihrem blog den umfassendsten Bericht zum Thema Stoffeinkauf geschrieben, den ich allen empfehle, die online bestellen wollen und ihren lokalen Quiltshop nicht vernachlässigen sollten.
Ein weiterer Eintrag zu meinem Täschchen und vielleicht ein paar Stöffchen vom Nachmittag!

Donnerstag, 1. August 2013

Gänsehaut




Ich habe mich so gefreut! Meine Bee Germany Blöcke treffen nach und nach bei mir ein, was ja auch so schon jedes Mal ein Grund zum Freuen ist! Aber nun war auch noch dieses Täschchen von Aylin dabei! Wer ein bisschen bei mir liest weiß, wie scharf ich auf diese Täschchen bin und eben einfach zu doof mir das zu nähen. Brauch ich nun nicht mehr, ich habe eins. Und was für eins! Ist das nicht süß?! Liebe Aylin, Danke! Übrigens, schaut immer mal bei ihr vorbei und lest, was sie so macht. Ich glaube, sie ist eine der Menschen, die mehr Tageszeit zur Verfügung haben als ich. Mich haut es auf jeden Fall immer wieder weg!

Und dann das noch: ein Stückchen Stoff mit Schrift. Ich liebe Stoff mit Schrift und sammel die! Nun hat mir Silke zu meinen beiden Scrappy-Blöcken dieses Stöffchen dazu gelegt. Ich freue mich! Vielen Dank!

Komische Bilder, oder? Ich hatte meine Kamera verliehen und erst jetzt bemerkt, dass so ziemlich alles verstellt worden ist. Mist!