Seiten

Dienstag, 24. September 2013

Was ich gelernt habe:




























Man kann auch ohne Nähmaschine tolle Sachen nähen. Und ja, man kann süchtig werden davon. Es hat etwas Beruhigendes, die kleinen Stöffchen aneinander zu nähen. Kein Stress durch Passerungenauigkeiten, das leichte Papierknistern, das Immer-wieder-auslegen um zu sehen wie weit man schon ist und wie schön das Ganze wird! Mir hat es Spaß gemacht. Nun werde ich die Form auf ein 50 x 50 cm großes Stück Solid applizieren, quilten und ein Kissen daraus nähen.

Hier habe ich das gesehen, mir dann die Schablone dazu konstruiert, ausgedruckt, ausgeschnitten und losgelegt!

Montag, 23. September 2013

Das ist der Plan













In Camille Roskellys Buch "Simple Retro" habe ich den Stern ganz links gefunden (das Bild ist aus dm Buch) und ich finde ihn perfekt für meine Swap°pen auf Deutsch-Partnerin. Sie liebt Sterne! Und dazu habe ich Stoffe ausgesucht, gerade so wie ich hoffe, dass sie Ihr gefallen. Der Stern soll bunte und ab und an schwarz-weißen Streifen bekommen. Die Hintergrund-Dreiecke werden aus den beigefarbenen Stoffen bzw. Leinen. Ich glaube, das wird gut! Damit der Stern auch was hermacht, wird mein Kissen 50 x 50 cm groß. Dann wird's auch nicht so eine Fummelei!

Samstag, 14. September 2013

In letzter Minute …

… habe ich mich zu swap°pen auf Deutsch angemeldet. Eine ganze Weile bin ich drumherum gestrichen: "Du willst doch eigentlich nicht," du wolltest doch eigentlich erst," du kannst doch nicht immer!" Und dann hinein ins Vergnügen. Es werden wieder Kissen geswappt und die nähe ich einfach gern und kann davon eigentlich auch immer eines brauchen. Das Wichtigste aber ist, dass man so unfassbar gute und inspirierende Nähereien zu sehen bekommt. Hier ist mein Mosaik, das meiner
Partnerin helfen soll etwas Passendes für mich zu nähen:

Ich habe alle Kissen bei s.o.t.a.k.handmade gefunden. Ich mag die klaren Farben und Formen. Und da tauchen die Schmetterlinge auf, die ich vor kurzem für den Bee Germany genäht habe! Ganz toll finde ich auch das dritte Kissen der ersten Reihe. English Paperpiecing, oder? Das will ich lernen und tue es auch beim nächsten Treffen der Munich Modern Quilters.

Ein bisschen Stoff habe ich eingekauft und zwar im Sale bei Quilted Castle. lauter 1Yard-Stücke von oben nach unten:
Dinky Daisy, Michael Miller
circa 1934, moda (den liebe ich besonders)
Secret Garden, Michael Miller
Verona, Riley Blake
Apple of my Eye, Riley Blake und noch einmal mit großen Blüten in rot und türkis.

Dienstag, 10. September 2013

Over and out …

… hört sich dramatisch an, oder? Ist es auch! Meine Nähmaschine ist in der Reparatur. Heute mittag um 12 Uhr hat sie Ihren Geist aufgegeben. Es hat sich schon abgezeichnet aber ich habe gehofft, mich noch durch den Urlaub zu retten. Ja nun, jetzt wird sie überholt, was Schlimmes scheint es nicht zu sein. Der Händler hat mir gleich den Mund wässrig gemacht auf eine neue Bernina. Vielleicht an Weihnachten? Ich hätte nämlich gern ein Inch-Füßchen und ein Stofftransport-Füsschen. Gibt es alles für meine alte Dame nicht mehr. So wurde ich ja schon gleich begrüßt: "Ah, ein älteres Modell, schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, oder?" Na mal gut, dass der meine Nähmaschine gemeint hat.

Und hier liegt er nun, der Chaosquilt. Den wollte ich nie nähen und nun wird er doch ganz schön! Es wäre eine Auftragsarbeit gewesen, wenn ich den Auftrag wirklich gewollt hätte. Seit ich ihn "freiwillig" nähe gefällt er mir und nun hat er auch einen Namen: Over and Out Quilt. An ihm hat sich meine Nähmaschine verabschiedet. Ich leide!


Sonntag, 8. September 2013

Es herbstelt, aber richtig schön …

… und deshalb gab es bei uns heute Zwetschgenkuchen, der war richtig gut! Und meine Sonnenblumen gefallen mir so gut. Also müssen Fotos her!

Zum Herbstwetter hat die Näherei an diesen 6"-Blöckchen gepasst. Ich bin ja sonst nicht so der Fummler, aber das hier hat mir richtig Spaß gemacht. Für den Bee Germany im September waren traditionelle Blöcke à la "Farmers Wife" gefragt. Das Buch habe ich nicht, aber "The Civil War Diary Quilt" habe ich mir in meiner Anfangszeit mal gekauft und gern gelesen. Nun sind die Blöcke aus dem Buch auch noch zum Einsatz gekommen. Ich hoffe, sie gefallen Susanne von Quilt it out. Die Stöffchen waren auf jeden Fall toll, einen davon (leider nur einen) habe ich auch davon. Susanne hat seit kurzem einen Shop, sicher lohnt es sich dort mal vorbeizuschauen.






Samstag, 7. September 2013

Ein Tag am See, ein neues Täschchen (für meine Mama) und Schmetterlinge

… macht das zusammen einen Sinn? Nein, aber jedes einzelne für sich schon. Ich war mit meinen beiden Jungs (dem großen und dem kleinen, die mittlerweile fast gleich groß sind) zum Bogenschießen in Lain am See. Die beiden haben sich auf den Parcours begeben und ich habe mich mit Inspector Lynley an den See gelegt. Ist das eine Idylle? Da fahre ich garantiert wieder hin!

Das Täschchen ist für meine Mama, die sehr krank war und nun wieder gesund ist.

Und meine Schmetterlinge für den Bee Germany im August (!!!) Ich habe zu egoistisch an meinem Quilt genäht und meine Aufgaben etwas vernachlässigt. Nun bin ich auf dem Laufenden, denn ich bin schon mit dem September beschäftigt.




Mittwoch, 4. September 2013

Der soundsovielste Urlaubstag und jetzt das:

























Mein Bee's Delight aus 36 Blöcken mit 12,5". Das ergibt eine Quiltgröße von 180 x 180 cm! Allen Damen des Bee Germany danke ich so doll, dass dieses Schmuckstück fertig werden konnte. Und ein weitere Dank geht an meine Nähmaschine, die sich wacker durch ca, 3,20 Quadratmeter gequiltet hat. Zugegeben, es hat mich fünf Nadeln gekostet und etliche Flüche, von denen ich auch nicht einen einzigen hier wiederholen möchte. Aber nun ist er fertig und schon gewaschen und getrocknet, denn die Einzelteile haben ja doch halbe Weltreisen hinter sich gebracht. Toll übrigens, wie sich das Quilting und der Stoff nach der Wäsche entwickelt haben. Der Quilt ist "fluffiger" und die Struktur einfach klasse. Hach, ich freue mich so!