Seiten

Montag, 25. März 2013

Wichtiger Nachtrag zum Wochenende

Mein Swap°pen Kissen ist da! Und es ist so schön! Ich habe es natürlich schon auf Flickr gesehen und es bewundert. Nur bin ich nie auf die Idee gekommen, das könnte für mich sein. Es gab eine Mitswapperin, die Bäume so toll findet und ich habe ihr immer dieses Kissen zugeordnet. Und - was schlimm ist - deshalb auch nicht so oft kommentiert. Mein Partnerin Corinne (schaut ich mal an, was Corinne so alles näht, es ist so toll!) hatte befürchtet, mir gefällt das Kissen nicht. Aber doch! Und ich bin beim Anschauen ihrer Handquilterei auf die Idee gekommen, das mit meinem Swap-Kissen auch zu tun.

Der Swap war ein Riesenspaß. Die Kissen, die entstanden sind, lohnen sich anzuschauen. Es sind so tolle Kissen geworden. Und die nächste Runde ist schon in Planung - vielleicht hat ja noch jemand Lust?

Von meinem Kissen gibt es ein Mosaik. So hat der Spaß begonnen und so soll er enden. Ein einfaches Foto wird dem "Kunstwerk" ohnehin nicht gerecht. Und eins noch: Vielen Dank Corinne!

Sonntag, 24. März 2013

Wochenenden sind zu kurz!

… mir reichen sie auf jeden Fall nie! Nur dann komme ich zum Nähen - aber ich muss auch einkaufen, putzen waschen, Freunde treffen, ins Kino gehen, lang schlafen, lang aufbleiben. Ein ganzes Leben in einem Wochenende. Das klappt einfach nicht. Ach, ich will nicht jammern. Ich habe eine Menge geschafft, seht selbst:





Ich hatte die Viertelkreise in meinen ersten Blöcken für Aylin im Bee Germany in die falsche Ecke genäht. Oh ja, sehr blöd gelaufen, dabei war ich so stolz auf mich, weil ich erstens früh fertig war und zweitens ziemlich souverän genäht habe. Zum Glück konnte ich den Schaden mit eigenen Stoffen wieder gut machen und nun gibt es noch ein Beutelchen Webkanten zum hoffentlich freuen.

Für mich selbst nähe ich gerade 25 bunte Wonky Stars in der Hauptsache aus Anna Maria Horner-Stoffen, die ich vor einiger Zeit schon gekauft habe. Für mich ganz neu: Kein Weiß, Beige, Grau als Grundfarbe, sondern nur bunt. Das fällt mir gar nicht so leicht. Ich hatte aber diesen wunderschönen Quilt gesehen und wollte ihn einfach nachnähen. Dabei habe ich wirklich mehrere Dinge in Arbeit, die eigentlich erst einmal fertig werden sollten. Da bin ich aber gleich wieder am Anfang meines Posts: Das Wochenende ist einfach zu kurz.

Also dann bleibt mir eigentlich nur uns eine schöne neue Woche zu wünschen, die zum Glück dieses Mal auch kurz ist, nämlich nur 4 Tage und dann kommen 5 Tage Osterferien. Das ist doch was, oder?

Sonntag, 10. März 2013

Pastell-Baby Quilt










Eigentlich war der Plan ja so: Ich wollte ein Top nähen und dann direkt auf das blaue Vliess quilten. Ich hatte das hier gesehen und fand es toll. Das Vliess (kam per UPS, so ging das schon mal los und hat noch einmal 20 Euro Transport gekostet) ist an sich toll, hat eine weiche angenehme Textur, einfach fein. Schneidet man es zu, fusselt es wie blöd. Jede Schnittkante erzeugt einen Fusselsturm und die hängen überall: Schneidematte, Klamotten, Stoff. Nach drei Wochen finde ich sie immer noch. Beim quilten zog es sich durch den Stoff und auch die feinere Quiltnadel (feineres Garn habe ich auch noch ausprobiert) hat nicht geholfen. Ich habe das Experiment abgebrochen und mich für die konventionelle Methode entschieden. Nun ist dieser süße Pastell-Baby Quilt daraus geworden!

Sonntag, 3. März 2013

Bee Germany-Blöcke für den März





Schön, oder? Das ist die März-Aufgabe für den Bee Germany. Aylin hat sich diese Blöcke nach einer Anleitung aus dem Buch "Scrap Republic" gewünscht. Mir gefällt die Grau-Pink-Kombination sehr gut. Und es sind so schöne Stoffe! Die einzelnen Blöcke werden später wohl so zusammengefügt, dass die pinkfarbenen Viertelkreise ganze Kreise bilden. Das wird bestimmt sehr klasse. Mir hat es in jedem Fall viel Spaß gemacht und ich bin ein bisschen stolz auf mich, dass ich problemlos Kreise nähen kann. Ohne Nadeln! Hab' ich dem Bee zu verdanken – also, vielen Dank Ladies!