Seiten

Montag, 26. April 2010

:: schwer ist leicht was …

… sagt man in Bayern und hier stimmt das mal richtig. Ich hätte nie gedacht, dass es mir so schwer fällt Streifen und Quadrate aneinander zu nähen. Tut es aber – vielleicht liegt es an den unterschiedlichen Materialien, oder ich muss einfach mehr üben. Das Ergebnis liebe ich trotzdem. Auch die Rückseite. Sie ist fast schöner als die Vorderseite, oder? Ich sollte nur noch Rückseiten nähen! Vielleicht noch etwas zum Stoff. es ist ganz viel Katie Jump Rope von Denyse Schmidt drin, auch für die Umrandung, die mir besonders gut gefällt. Das Leinen ist von twinsgarden und alle anderen gesammelt, gehütet und hier zum Einsatz gekommen.






Samstag, 24. April 2010

:: Quadrate – Blöcke – Reihen




Ich komme gut voran, aber immer nur zuschneiden oder immer nur die kleinen Blöcke nähen ist mir zu eintönig. Ich will einfach wissen, wie es aussehen wird und wie die Farben miteinander funktionieren und ich muss sagen, ich liebe es schon jetzt! Ein bunter Frühlingsquilt entsteht. Das motiviert zum Weitermachen und den Termin zu schaffen.

Montag, 19. April 2010

:: Fertig am 31. Mai


Ich habe ja schon länger überlegt, was ich mit dieser Stoffauswahl "anstellen" soll, und da kam dieses Tutorial gerade recht. Ich habe die ersten kleinen Blöcke ausprobiert, es geht einfach und superschnell und macht viel Spaß! Und damit es jetzt etwas schneller voran geht, mache ich hier mit. Den Button dazu findet Ihr gleich links, vielleicht hat ja noch jemand Lust mitzumachen. Wenn mein Quilt termingerecht fertig wird, bekomme ich von mir eine Belohnung. Ich weiß noch nicht, was es sein wird, aber etwas nur für mich, das ist doch eine schöne Idee, oder?

Hier sind meine ersten Blöcke zu sehen. Ich bin von einem Grundmaß von 15 cm ausgegangen. Die fertigen Blöcke habe ich auf 12 x 12 cm zugeschnitten. Ich werde 14 Reihen mit 14 Blöcken nähen. Das heißt, ich muss 98 weiße und 98 bunte Stoffquadrate ausschneiden. Und eine weiße Umrandung soll der Quilt haben. Für das Binding habe ich noch keine Idee, mal sehen.

:: Mein auspacken- und einpacken-Quilt





Ja, so war's am Wochenende, eigentlich wollte ich den Quilt zum quilten vorbereiten. Ich bin am Freitag in die Stadt gefahren, um Stoff für die Rückseite zu kaufen, es ist ein wunderschöner hellgrauer geworden. Dann wollte ich am Samstag die Rückseite nähen, hat schon nicht geklappt, weil mein Liebster mich zum Einkaufen überredet hat, als Einkaufsberater sozusagen. Am Sonntag dann habe ich die Rückseite fertig genäht mit gefühlten 150 Unterbrechungen für Töchtergespräche (die ich sehr liebe) Hausaufgabenbetreuungen (die ich sehr hasse) und Essensvorbereitungen, etc. etc. Da ich mit den großen Stoffteilen dann gern den Flur belagere, musste ich eben immer wieder ein- und auspacken. Nun möchte ich wenigstens den letzten Stand zeigen: Top ist fertig, Rückseite ist fertig. Zusammengefügt wird am nächsten Wochenende! Ich will Regen!

Mittwoch, 14. April 2010

:: kleiner Zwischenbericht



Ich habe meine Streifen und Quadrate nicht vergessen und bin mit dem Top schon fast fertig – hoffentlich ist es am Wochenende so weit! Aber man kann schon ganz gut sehen, wohin die Reise geht, ich liebe es!

Freitag, 9. April 2010

:: Nadelkissen-Freitag

Ich habe mich bei einer Nähaktion angemeldet (leichtsinnig!) und heute Nadelkissen genäht. Ganz einfach, denn es musste schnell gehen und es sollten mehr als eins werden. Vielleicht hat jemand Lust sie nachzunähen:

Zwei Quadrate (ich habe Leinen genommen) mit 15 x 15 cm zuschneiden.
Dazu drei Streifen mit auch jeweils 15 cm Breite und 7, 6 und 5 cm Höhe.

Eine Kante knicken und bügeln (ca. 7 mm).

Die Streifen auf einem der Quadrate feststecken …

… und mit Zick-Zack-Stich und einfachen Nähten festnähen.

Das benähte Quadrat rechts auf rechts mit dem anderen Quadrat zusammennähen.
Dabei eine Lücke (ca. 8-9 cm) lassen.

Umstülpen und ein bisschen die Knickfalten herausbügeln.

Mit Füllwolle gut befüllen, so dass man gut Nadeln hineinstecken kann. Dann den Schlitz per Hand zunähen und fertig!

Sonntag, 4. April 2010

:: Neuer Plan



Aus diesen Stoffen soll mein neuer Quilt entstehen. Hier habe ich ein Muster gesehen, dass mir so gut gefällt. Allerdings will ich mit genauen Quadraten nähen und eben dieser Stoffauswahl. 175 Streifen und 150 Quadrate warten auf meinen Rollschneider – Frohe Ostern!

Freitag, 2. April 2010

:: Mein Märchenquilt






Der letzte Stich ist gerade getan. Er ist maschinengenäht und handgequiltet. Und ziemlich groß: 1,50 x 175 m. Ich hatte den Heather Ross-Stoff als 1/2 Yard-Stücke gekauft und ganz vorsichtig so zugeschnitten, dass ich die Märchenmotive als Center erhalten konnte. Bis auf die Prinzessin auf der Erbse ist das auch richtig gut gelungen. Die Rückseite ist aus einem Reststück entstanden, dass zum Glück groß genug war. Ich habe immer noch mehr als drei Meter davon, ohne zu wissen woher es eigentlich stammt. Den Mittelstreifen habe ich aus den letzten Resten zusammengenäht, so dass ich kein Fitzelchen mehr von diesem Stoff habe! Schließlich habe ich das Binding aus einem Rest Streifenstoff genäht, der zu den Farben der Blöcke passt, wie dafür gemacht. Ich denke, es wird sich hier eine Prinzessin finden, die sich hinein kuscheln mag.

:: Endlich da – und endlich fertig

Ich freue mich so, meine Stoffetiketten sind genau so geworden, wie ich sie mir vorgestellt habe. Und gar nicht mal so teuer. Ich habe sie bei namensbänder bestellt und ungeduldig darauf gewartet. 50 Stück habe ich nun, also wird es 50 neue Projekte geben.

Heute hat mein zweites Mädchen Geburtstag und endlich ist auch dieses Mäppchen für die schönsten Hände der Welt fertig. Das gute ist, nun haben meine Beiden eigene Scheren und Feilen und meins ist wieder meins. Allerdings, so ein schönes Mäppchen habe ich nicht. Vielleicht sollte ich …


:: Gewonnen hat:

Curlysue! Herzlichen Glückwunsch, das Giveaway im März gehört Dir. Magst Du mir über das PW-Forum eine Nachricht zukommen lassen? Dann schicke ich Dir die Stöffchen. Allen anderen zum Trost, mein April-Giveaway ist schon in Arbeit!