Seiten

Donnerstag, 31. Dezember 2009

:: Mein letzter Quilt in diesem Jahr!





Die letzten Stich habe ich gerade eben gemacht. Es ist mein erster Quilt, den ich komplett mit der Nähmaschine gemacht habe. Richtig begeistert bin ich nicht, zuerst hab' ich gedacht, dass ich das nie wieder mache, aber inzwischen denke ich, dass es einfach auch Übung braucht, ich werde also nicht so schnell aufgeben. Im nächsten Jahr werde ich zuerst einmal meine Nähmaschine zum Überholen geben. Dabei finde ich hoffentlich jemanden, der mir das stippeln an meiner Maschine zeigen kann, und dann wird es einen (mindestens) neuen Versuch geben. Bis dahin handquilte ich mal meinen Coin-Quilt fertig, lange dauert es nicht mehr. Es ist nun 16.16 Uhr, die letzten Stunden des alten Jahres! Im neuen werde ich mal versuchen die Bloguhr einzustellen, so dass hier niemand mehr befürchten muss, dass ich unter Schlafschwierigkeiten leide.

Bis dahin Euch allen einen guten Rutsch und ein wundervolles Neues Jahr 2010!

Mittwoch, 30. Dezember 2009

:: Der Nymphenburger Schlosspark


Wir kommen im seltensten Fall auf die Idee im Nymphenburger Schlosspark spazieren zu gehen, obwohl der fast vor unserer Haustür liegt. Zu viele Busse, zu viele Menschen. Schade eigentlich, denn es ist dort wunderschön. Besonders der Teil an der Schlossmauer, wo die Brunnenhäuser stehen, ist mir der liebste.

Dienstag, 29. Dezember 2009

:: Ein Nadelmäppchen

Ich wollte das Quilten mit der Nähmaschine ausprobieren, erst einmal mit geraden Nähten, und habe aus dem "Probestück" ein Nadelmäppchen gemacht:


Zuerst den Stoff für außen, innen und Vlies in 20 x 35 cm Größe zuschneiden …

… und mit Sicherheitsnadeln zusammenstecken.

Dann mit einem Streifen Tesafilm diagonal über den Stoff kleben und daran entlang steppen. Mit ca. 2 cm Abstand zur Naht einen neuen Streifen Tesafilm kleben und wieder daran entlang nähen. Und immer so weiter, bis das ganze Stoffrechteck zusammengesteppt ist. Dann – im spitzen Winkel dazu – weiter kleben und steppen, bis das Rechteck mit einem gleichmäßigen Gittermuster durchzogen ist. Der Trick mit dem Tesafilm ist wirklich gut, so schafft man gleiche Abstände und gerade Nähte. Farbiges Klebeband ist sicher komfortabler, aber so geht es auch.

Hier sieht man das Gittermuster ganz gut:

Für eine Tasche in der Mitte des Mäppchens ein Stück Stoff doppelt legen, so dass es ein Drittel der Stoffbreite, also ungefähr 11 cm ausmacht und feststeppen.

Dann anschließend umklappen, so dass die Näht unsichtbar werden.

Aus dem selben Stoff vier Streifen von 5 cm Breite zuschneiden, 2 x 20 cm und 2 x 35 cm lang. Die Streifen festgestecken und ansteppen. Damit ist gleich die Tasche an den Seiten festgenäht.

Die Streifen werden dann zur anderen Seite hin eingeklappt und mit möglichst kleinen Stichen festgenäht.

Ein Knopfloch an der einen, ein Knopf an der anderen Seite, und das ist es auch schon, das Mäppchen ist fertig. Ich hab's mit Nadel, Faden, Schere, Sicherheitsnadeln und etwas Garn bestückt und meinem Mädchen geschenkt.

Sonntag, 27. Dezember 2009

:: Zur Hälfte geschafft


Die Hälfte ist geschafft! Und der Quilt wird immer schöner und weicher. Ich bin froh, diesen hier von Hand zu quilten, weil so viele Erinnerungs-Stöffchen verarbeitet sind. Überhaupt ist dieses Muster – so einfach es ist – so gut geeignet Reste zu verarbeiten. Mir gefällt er richtig gut!

Samstag, 26. Dezember 2009

:: Euch Allen …


  • Frohe Weihnachten und ein gesegnetes Neues Jahr

Montag, 21. Dezember 2009

:: Das Top ist fertig!



Passend zu Schnee, Eis und klirrender Kälte (was für eine schöne Beschreibung!) habe ich meine Sterne am Wochenende zusammengenäht. Der Quilt wird nicht sehr groß, aber das passt gerade gut. Ich werde nämlich mit der Maschine quilten! Und zwar habe ich gedacht, die Quadrate der Sterne im Nahtschatten zu quilten und dann den Rand zu stippeln. So weit der Plan! Ich hoffe, ich verderbe nicht alles durch Nicht-Können. Aber ich kann mich nicht ewig davor drücken, haltet mir bitte die Daumen, damit es gut geht!

Montag, 14. Dezember 2009

:: das Top ist fertig



Das ging jetzt doch schnell, je größer die Teile um so schneller konnte ich sie aneinander nähen. Und da ich mir heute frei gegeben habe, bin ich jetzt so weit, dass ich quilten kann. Der Hintergrundstoff ist, wie fast alles andere, aus meinem Vorrat, ich habe ihn mal von meiner Nachbarin aus einer Haushaltsauflösung bekommen. Ich finde, er hat auf das Top gewartet. Groß wird das Ding: 150 x 150 cm, ich bin froh, dass ich die Streifen verlängert habe. Gefüttert wird er mit reiner Baumwolle. Die habe ich bislang noch nicht verarbeitet, aber beim Auslegen und Stecken war ich schon einmal sehr begeistert. Außerdem gefällt es mir, syntheticfrei zu arbeiten.

Sonntag, 13. Dezember 2009

:: warme Füße


hier sind sie nun also, die warmen Fusslinge vom Weihnachtsmarkt! Das linke Paar sind meine, die rechten gehören meinem Sohn. Der ist 10 Jahre und hat die selbe Schuhgröße wie ich! Das wird mal was werden!

Samstag, 12. Dezember 2009

:: Mittelalter-Weihnachtsmarkt am Wittelsbacherplatz









Das ist mal ein richtig netter Weihnachtsmarkt mitten in München. Mt der U-Bahn bis zum Odeonsplatz, dann am Reiterstandbild links in die Brienner Straße und schon ist man da. Es gibt eine Bühne für Musik und Akrobatik, viele Essenstände und etliche Verkaufsstände mit allem, was Ritter so brauchen. Das hat wirklich Spaß gemacht. Mein Jüngster und ich haben uns warme Hausschuhe gekauft. Das Bild folgt morgen, wir wollen heute Abend unsere Füße fotografieren.

Freitag, 11. Dezember 2009

:: ta-taa-taaa-taaaaaa


Tag der Verlosung!
Hier sind alle Teilnehmer in meiner Losschüssel zu sehen.

Zuerst ziehe ich den dritten Preis:

Puppenkisterl, meinen herzlichen Glückwunsch!
Nun kommt der zweite Preis:

Gesine! Auch an Dich meinen herzlichen Glückwunsch!
Und nun der erste Preis, mein Tauschquilt geht an:

Ursi! Meinen herzlichen Glückwunsch zum ersten Preis. Ich denke, der Quilt kommt in gute Hände und hoffe, Du freust Dich. Lieben Gruß an Euch alle, die gewonnen haben aber auch an die, für die es nicht geklappt hat. Ich hoffe Ihr schaut von Zeit zu Zeit bei mir vorbei und hinterlasst eine Nachricht. Spätestens im Februar wird es ein Give-away geben. Was das sein wird, ich verrate es noch nicht, aber so viel vielleicht, Tilda-Freunde werden auf Ihre Kosten kommen.
Puppenkisterl, Dir vielen Dank. Mir hat der PIF Spass gemacht, ohne Dich hätte er nicht statt gefunden und es hätten nicht so viele nette Menschen zu mir hereingeschaut!

Donnerstag, 10. Dezember 2009

:: Zwei Streifen – und nun etwas länger



… nun habe ich meinen Streifen um zwei Muster und zwei Unis ergänzt. Da oben und unten noch 10 und 15 cm weißer Stoff ergänzt wird, ist es nun wohl ausreichend. Die Streifen verziehen sich etwas, Ich hoffe, das kann man herausbügel und durch die Zwischenstücke ausgleichen. Wie auch immer, mir gefällt es jetzt schon gut.

Dienstag, 8. Dezember 2009

:: zugeschnitten

… und ich fürchte, es reicht noch nicht, wollte ich doch meine restekiste leerräumen. Aber für eine gute Quiltgröße ist der erste Streifen einfach zu kurz. Die einzelnen Scraps sind 15 x 6 cm groß. Die Größe hat sich einfach aus dem kleinsten teil das Stoffes ergebn, den ich unbedingt dabei haben wollte. So viele habe ich geschnitten und da ist auch der erste Streifen:



Montag, 7. Dezember 2009

:: Nikolaustag

Es war ein wunderschöner Tag! Zuerst hat mir (!!) der Nikolaus das letzte Rod Stewart-Album gebracht: Alte Motown-Soul-Songs. Zum Dahinschmelzen schön, ich liebe diese Songs und ich mag die Stimme von Rod Stewart! Am Nachmittag haben wir eine kleine Feier gehabt. Ich habe mein Patenkind eingeladen und war gespannt, ob sie mit mir gehen würde. Ich kenne sie erst seit einem guten Jahr, denn sie ist mit Ihrer Familie aus Eritrea nach Deutschland gekommen. Über die Gemeinde ist dann der Wunsch nach einer Patenschaft zu mir gekommen und ich habe das gern übernommen. Auch die kleine Schwester, die im Januar 1 Jahr alt wird, ist seit dem vergangenen Sommer mein Patenkind. Sie heißt Elim und ich habe ihr zur Taufe diesen Quilt genäht. Und ich freue mich so darüber, diese lieben Menschen zu kennen. tatsächlich ist Dinah mit mir gekommen, hat Bratapfel und Eis und Kekse gefuttert, mit Lego gespielt und ein Bilderbuch mit mir angeschaut. Als ich sie nach Hause brachte, durfte ich ihr die Schuhe und Jacke ausziehen. Ich war begeistert – ein voller Erfolg.

Am Abend habe ich meine Restekiste ausgeräumt und begonnen Scraps für einen Coinquilt zuzuschneiden. Heute abend geht es weiter.


Sonntag, 6. Dezember 2009

:: Ihr lieben Alle

Zusammen mit den Antworten aus dem Patchwork- und Quiltforum – liebe Gabi, ich danke dir für Deine liebe Unterstützung – habe ich 15 (!!!) Teilnehmer zusammen bekommen. Nun will mich puppenkisterl noch verlinken, dass warte ich gern ab, vielleicht finden sich noch ein paar Teilnehmer. Aber dann – am Montag Abend werde ich verlosen. Ich bin gespannt wie es ausgeht. Nun wünsche ich mir von Euch, dass Ihr von Zeit zu Zeit bei mir vorbeischaut und einen (lieben) Kommentar hinterlasst.

Mittwoch, 2. Dezember 2009

:: Sternwerfer liebt Sterne



… und diese sind am Wochenende in meinem neuen Nähzimmer entstanden. Ich habe sie nach der Anleitung genäht, die man bei Blogparty finden kann. Es ist nicht so leicht, deshalb bin ich mit dem Ergebnis um so mehr zufrieden!

:: Verlosung!

Im Herbst habe ich bei puppenkisterl an einer Verlosung "PIF" teilgenommen und dieses süße Püppchen gewonnen, das handgearbeitet ist und viele große und kleine Brüder und Schwestern hat, die man bei puppenkisterl bestaunen aber auch kaufen kann:


So steht es seit dem auf dem Fensterbrett in meinem Büro und ich liebe es! Mit dem Gewinn war die Bedingung geknüpft, selbst eine Verlosung innerhalb eines Jahres durchzuführen und das mache ich jetzt. So sind die genauen Regeln:

- es kann jeder mitmachen, der selbst einen Blog hat.
- innerhalb eines Jahres führen die Gewinner ebenfalls einen PIF durch.
- wer mitmachen möchte, hinterlässt mir hier einen Kommentar.

Das Wichtigste sind natürlich die Preise. Das hier habe ich mir überlegt:
1. Preis: Dieser Quilt ist aus lauter 15 x 15 cm großen Quadraten entstanden, die ich in einem Swap bekommen habe. Er ist handgenäht und handgequiltet, mit schwarz eingefasst und hat eine dunkelrote Rückseite. Der Quilt ist ca. 130 x 170 cm groß.




Der 2. Preis sind diese 6 Long- und Fatquarter:


Und schließlich der dritte Preis sind 4 Long- und Fatquarter:


Die Gewinner gebe ich hier in meinem Blog bekannt, sagen wir in 2 Wochen, so dass die Gewinne noch vor Weihnachten verschickt werden können. Viel Glück!


Dienstag, 1. Dezember 2009

:: Mein Nähzimmer!


An zwei Samstagen haben wir geschleppt, ausgemistet, abgebaut und aufgebaut – und nun ist es fertig, mein Nähzimmer. Mit einem Regal mit allen meinen Stöffchen, einem großen Arbeitstisch für den Mac und meine Nähmaschine, die ich nun nicht mehr abbauen muss. und immer noch genug Platz um Stoff zuzuschneiden. Und im Zimmer hat auch das Bügelbrett Platz – es ist einfach perfekt. ich werde mir noch eine Pinnwand installieren und eine Hakenleiste brauch ich noch, aber es ist schon jetzt Luxus pur. Dankeschön, Du weißt schon wer.
Hier noch mein Stoffschatz, so wie ich ihn aus dem alten Schrank herausgeräumt habe. Unglaublich, was da alles hinein ging!


:: Weihnachtskekse


also, eine Sorte wäre fast angekokelt, von der anderen sind einige auf dem Boden gelandet – aber sonst war es einfach wunderschön zu backen, Weihnachtsmusik zu hören und dabei zu ratschen, meine beiden Mädels, mein Sohn und ich. Danke Ihr Lieben für die schöne Zeit!