Seiten

Montag, 13. Januar 2014

Kissen für alle!





Meine Kinder fordern Kissen! Die eine, weil Ihres wirklich abgeschnuddelt ist, der andere, weil die Schwester schon wieder was genäht bekommt und er nicht! (Oh Mann, ich muss den Sternenquilt für meinen Sohn fertig nähen, das gibt bald richtig Ärger. Und zu recht! Das Ding liegt schon im zweiten Jahr da!) Also – die bunten Dreiecke für meinen Sohn und die perfekte Gelegenheit ein bisschen mit dem X and +-block zu spielen. Wie es doch manchmal passt, oder? Und was soll ich sagen, die Blöcke machen einfach Spaß. Was für ein Zufall, dass zeitgleich die Anfrage kommt diesen Quilt zu nähen. Das juckt mir in den Fingern, aber noch zögere ich. Ich müsste zuerst den Sternenquilt für meinen Sohn fertig machen.

Mittwoch, 8. Januar 2014

Bee Germany 2014




Es geht also in eine nächste Runde – und was für ein entspannter Start! Ein wunderschöner Block für Kerstin. Zeitgleich dazu habe ich im "A quilt is nice"-blog einen wunderschönen Quilt mit diesem Block in einer kleinen Variation gefunden. Ist der der Hammer? Da fällt es mir total schwer die Hände still zu halten. Ich will (will, will, will!) zuerst Angefangenes zu Ende bringen, bevor ich einen neuen Quilt beginne. Und ich habe wirklich viel zu Ende zu bringen. Wie macht Ihr das? Arbeitet Ihr eine Liste ab? Seid ihr ganz charakterstark und fangt nie etwas Neues an, bevor das Alte nicht fertig ist? Oder macht Ihr es wie ich es meistens tue: Wenn ich etwas Tolles sehe, kann ich mich nur schwer zurückhalten. Ich bin neugierig!

Montag, 6. Januar 2014

Vor 28 Jahren …


… bin ich bei Eiseskälte mit meinem klapprigen alten VW-Käfer mit dem dicksten Bauch der Welt in die Klinik gefahren und hatte 6 Stunden später das süßeste Baby von allen in meinen Armen – und nichts war mehr so, wie es war. Babykoliken, Kinderkrankheiten, Grundschule, Gymnasium und Studium und dazu jede Menge der schönsten Erlebnisse später, kommt mein erstes großes Kind zu uns zum Frühstück und lässt sich feiern. Ich freue mich! Und ich bin ein bisschen sentimental und unendlich dankbar, dass dieses Kind zu mir gehört. Herzlichen Glückwunsch, Liebes!