Seiten

Montag, 2. März 2015

German QAL – Tula Pink's City Sampler

Eine ganze Zeit schaue ich mir schon den Quilt-Along zum Tula Pink City Sampler an und staune über die schönen kleinen Blöckchen. Als  dann Sabine, die seit kurzem bei den Munich Modern Quilters mitnäht, ihre schon fertigen Blöckchen gezeigt hat, hat es mich restlos begeistert. In kleinen Kartonmäppchen hat Sie ihre bislang 78(?) Blöcke nach Farben oder Reihenfolge sortiert. Wobei Farbe bei Sabine etwas Besonderes ist, denn ihre Farbstimmungen sind sehr reduziert und zurückhaltend. Ich habe nur einige davon auslegen können, aber auch das war schon ein Erlebnis. Wer diesen QAL noch nicht kennt sollte unbedingt den Links folgen, das ist eine zeitlang Schauen und Staunen wert. Alle nähen die selben Blocks, aber die Wahl der Stoffe und Farbzusammenstellung ist frei wählbar und so gibt es Variationen über Variationen.  

Was war es für eine Überraschung, als mich Sandra fragte, ob ich nicht Lust habe, einen Gastpost zu diesem tollen Projekt zu schreiben. Auf ihrem blog kann man nicht nur von Woche zu Woche den Fortgang des Projekts miterleben, sondern jede Menge wunderschöner Patchworkarbeiten anschauen. Ich habe mich für die Blocks 81 und 82 begeistert und die werden in dieser Woche genäht. Ein bisschen inspiriert von Sabines Farbstimmungen habe ich diese Stoffauswahl gemacht.


Unter dem Zuschneiden habe ich dann aber die Musterstoffe noch einmal reduziert. Vor allem auch, weil mir noch einmal bewusst wurde, wie klein (6 1/2" x 6 1/2") die einzelnen Blöckchen werden, da waren mir die Musterstoffe einfach zu unruhig.

Zuerst habe ich mich, zum warm werden sozusagen, an den 9-Patch gemacht. Wenn man hier die Nahtzugaben einmal nach links und beim nächsten Streifen nach rechts bügelt, "flutschen" die Nähte beim Zusammennähen gut ineinander. Es ist auf jeden Fall hilfreich, so exakt wie möglich zu arbeiten und nicht zu hudeln, dann passen alle Ecken schön zusammen und die Wirkung ist wunderbar. Ich habe also mal für einige Zeit die Tür zu meinem Nähzimmer zugemacht und mich aufs Nähen konzentriert.


Hier sind meine (2!) Blocks schon fertig!
 

Der zweite Block, die Nummer 82 also, war schon etwas anspruchsvoller. Aus 1" und 1 1/2" Zoll kleinen Patches wird der Innenteil zusammengesetzt. Damit das leichter und schneller geht habe ich Streifen genäht und dann noch einmal zugeschnitten. Hier bewährt sich ein kleiner Maschinenstich, damit die Nähte nicht zu leicht wieder auseinander gehen.

 
 

Wie klein es dabei zugeht, muss ich einfach zeigen. Aber das klappt gut und macht Spaß, vor allem, weil der Effekt so klasse ist. Hier sind meine Blocks fast und dann ganz fertig.
 

Ich habe dieses Mal die Nähte auseinandergebügelt, wobei ich eher gepresst habe, also Dampf aus und vorsichtig gebügelt, damit sich nichts verzieht.
 
 

Ich wollte meine vier "Kunstwerke" nicht nur einfach so genäht haben, dazu sind allein schon die Stoffe zu schade. Deshalb, was liegt am nächsten für einen verregneten Sonntagnachmittag?, ein Kissen! Mit einer Umrandung auf 50 x 50 cm gebracht liegt dieses edle Teil nun auf meinem Sofa! Man sieht also, es muss nicht der ganze Quilt sein. Aber ehrlich, wenn diese beiden Blöckchen schon so viel Spaß machen, dann …

 
 

Allen Teilnehmern des QAL meine lieben Grüße und ein kleine Verbeugung vor Eurem Projekt. Ich werde Euch weiter verfolgen. Danke, dass ich ein kleiner Teil davon sein durfte!