Seiten

Freitag, 31. August 2012

Endlich Urlaub - Tag 7

Regen, Regen, Regen! Die ganze Nacht hindurch und jetzt immer noch. Ich bin mit diesem satten Geräusch von Sommerregen aufgewacht und musste nicht aufstehen. Also Hörbuch an: Jane Austens Anne Elliot. Und gut zudecken und es mir gut gehen lassen.
Tatsächlich habe ich es gestern noch geschafft meinen Grannys Squares Quilt zu heften und nun liegt er hier zum quilten bereit. Er ist nicht so groß, kann also gut sein, dass ich das heute schaffe.

Was heute sein wird:
Grannys Squares Quilt quilten
Im Büro vorbeifahren um nach Post zu schauen (da könnte ein Stoffpaket für mich angekommen sein!)
Meine Stoffkisten zusammenbauen und schon mal Stoffe vorsortieren.

Was unbedingt sein muss:
Kaffee trinken und Schoko Hafer Kekse essen, unbedingt!



Donnerstag, 30. August 2012

Endlich Urlaub - Tag 6

Bevor ich heute noch meinen Tagespost schreiben konnte, war ich schon auf dem Weg zu IKEA. Ich habe vor mein Nähzimmer umzugestalten. Ich bekomme einen neuen Tisch (maßgeschreinert), neue Regale: Billy! (wie in meiner ersten Wohnung, allerdings gibt es Billy jetzt auch 40 cm tief), Boxen in die ich meine Stoffe sortieren kann, eine Stange zum an die Wand schrauben, an die ich Behälter für Rollschneider, Schere, etc. hängen kann - und - wenn das klappt: eine Designwand. Das Ganze auf nicht einmal 5 Quadratmetern ist eine echte Herausforderung. Ich bin gespannt wie das wird.

Die meisten Einkäufe dazu sind nun also erledigt. Was unbedingt ungeplant mit musste:  4 m Ditte zu 12 Euro. Der Stoff ist ein schöner Uni von, wie ich finde, guter Qualität. Ach, und nicht zu vergessen: Hafer Schoko Kekse, sehr lecker!

Mit meinen Sisters Quilt Blöcken habe ich gestern die Halbzeit erreicht, yeah! Mehr als das eigentlich, es sind 72 Blöcke fertig! Das ging wunderbar und sehr gemütlich. Ich habe mir dazu "Es" von Stephen King angehört. "Was hörst Du da, um Himmels Willen, wird da wer umgebracht?" Klar, wird! Von einem Clown, ich fand die schon immer gruselig!

Was schon geschehen ist:
Meine Einkaufsfahrt zu IKEA

Was heute noch sein wird:
Ich will die Rückseite zu meinem Grannys Squares Top nähen und möblichst schon das Sandwich stecken. Also, nicht mehr schreiben sondern loslegen!

Einen Nachtrag noch zum Wetter: Es war heute früh viel wärmer als gedacht. Seit einer halben Stunde regnet es nun und es kühlt sich ab. Die nächsten Tage sollen frisch und regnerisch werden. Da werde ich wohl daheim bleiben und nähen, oder?



Mittwoch, 29. August 2012

Endlich Urlaub - Tag 5

So ein schöner Tag! Die Sonne scheint aber es ist noch so frisch vom Regen der Nacht. Mein Programm gestern habe ich sauber "abgearbeitet" nur mit dem Laufen hat es nicht geklappt. Ich habe nämlich einen sauberen Muskelkater. "Weil Du zu wenig machst!" sagt mein Liebster. Recht hat er, ich werde mich bessern.
Am Reißverschlusstäschchen habe ich länger genäht als gedacht. Das Ergebnis gefällt mir ganz gut. Es ist nach einer Mischung der beiden Tutorials, die ganz unten in meiner Merkliste aufgeführt sind, entstanden. Ich mag die Reißverschlussbegrenzung. Der Reißverschluss selbst gefällt mir nicht so, ich hätte gern einen mit größerem Zipper, so dass ich noch ein Stoffbändchen anbringen kann. Was ich auch noch machen möchte ist eine bessere Standfläche. Ich habe schon Anleitungen gesehen, in denen sie unteren Ecken abgeschnitten wurden und anschließend abgesteppt. Ich habe mich schlicht nicht getraut. Aber vergessen ist es noch nicht.

Was heute sein wird:
Ein bisschen aufräumen. Wie kann es nur immer so chaotisch bei uns sein? Eigentlich räume ich immer auf, aber ich komme gegen meinen Familienrest nicht an.

Heute stehen "nur Sisters Quilt-Blöckchen auf dem Näh-Programm

Ein Stadtbummel mit Sendlinger Straße, Viktualienmarkt, Quiltshop am Sebastianplatz und einem Kaffee irgendwo.

Hier sind meine Täschchen Fotos:





Dienstag, 28. August 2012

Endlich Urlaub - Tag 4

Schönes Wetter - und ich bin so müde! Viel zu früh aufgewacht weil meine Partymaus noch nicht zu Hause war. Jetzt liegt sie wohlbehalten im Bett und schläft. Ja, und ich bin müde. Ich werde mich nicht daran gewöhnen, dass man heute erst um 23 Uhr los feiert und dann bis in den frühen Morgen unterwegs ist. Nichts für meine Nerven.

Aber ich habe gestern mein Teapot Kissen fertig genäht! Daran sieht man, dass ich Urlaub habe. Ich habe genäht, gestickt, hand- und Free Motion gequiltet. Und ich liebe das Kissen. Der weiße Stoff ist ein wunderschönes Halbleinen, dass sich sehr gut nähen lässt. Leinen franst doch so leicht aus, dieses nicht! Ich habe allerdings ein bisschen mit Sprühstärke gearbeitet während ich den Block zusammen genäht habe. Das hat gut funktioniert.
Und ich habe mir Stempel und Stempelfarbe gekauft, gestern beim "Boesner". Ein Alphabet und ein Blatt. Ich habs schon ausprobiert und werde heute ein bisschen mehr damit machen.

Was heute sein wird:
Stempeln. Damit will ich Reißverschluss-Täschchen machen. Ich drück mich drum herum, Reißverschlüsse jagen mir Respekt ein. Aber wann will ichs machen, wenn nicht jetzt!

Zur Maniküre gehen - Luxus pur für den Urlaub und dann die schönen Fingernägel genießen.

Einkaufen, und zwar Lebensmittel, muss ich auch noch. Dienstags gibts hier den "Gmiastandler", den will ich mir nicht entgehen lassen.

Laufen, und zwar heute Abend einmal um den Kanal, jawoll!






Montag, 27. August 2012

Mein Sternwerfer-Kind

Ach, was soll ich sagen, das ist so süß! Ich liebe die Illustrationen meines Liebsten. Es gibt einige davon in unserer Wohnung, es gibt zwei Kinderbücher. Und eines, das ich mal geschrieben habe und durch die Illustrationen erst zum Leben erweckt worden ist. Für meinen blog habe ich mir eben eine Figur gewünscht, die ein bisschen verträumt sein sollte. Möglichst einfach habe ich sie mir gewünscht und sie sollte zu mir passen. Ich habe dieses Sternwerfer-Kind gesehen und wusste, das ist es:


Endlich Urlaub - Tag 3

Wie ich es mir vorgenommen hatte, war ich heute früh beim Laufen! Yeah! Meine Laufstrecke geht einmal um den Nymphenburger Kanal, von Brücke zu Brücke. Das Wetter ist wunderschön, knallblauer Himmel aber nicht heiß, eher kühl und über dem Kanalkessel stand leichter Nebel. Der Herbst ist einfach nicht mehr weit.

Gestern habe ich tatsächlich den halben Tag zerquatscht, so schön! Aber ich habe auch genäht. Sisters Quilt Blöcke (na klar!) und das Post Stamp Kissen ist fertig. Dazu habe ich mir eine Paper Piecing Vorlage zu einer Teekanne gezeichnet und genäht. Das hat wunderbar funktioniert, die Bilder dazu folgen. Aber jetzt kommt das Beste: Mein Liebster hat mir ein neues Logo für diesen blog gezeichnet! einen kleinen Sternwerfer, der so charmant und schön ist, das ich total verliebt bin. Ich werde ihn bald zeigen, ja. Aber im Moment gehört er noch ganz mir.

Was heute sein soll:
Wir fahren zum Boesner , denn ich brauche einen neuen Zeichenblock und ein paar Passepartouts für Bilder in der Wohnung. Außerdem soll mein Jüngster einen Aquarellkasten bekommen, ich möchte so gern, dass er das ausprobiert.

Mein Teapot Block soll zu einem weiteren Kissen werden.

Sisters Quilt Blöcke zuschneiden und nähen.

Und mein Logo zu einem neuen Blogheader bearbeiten (darauf freue ich mich am meisten!).






Sonntag, 26. August 2012

Endlich Urlaub - Tag 2

Nun ist wieder kühles Wetter. Es hat wohl die ganze Nacht geregnet und ich bin unter meiner Bettdecke aufgewacht. Wenn ich aus meinem Nähzimmerfenster schaue, sehe ich ein kleines Stückchen blauen Himmel, vielleich wirds ja wieder was. Bei meiner Putzaktion gestern bin ich ganz schön ins Schwitzen gekommen. Mein Wochenend-Workout!

Was heute sein wird:
Frühstücken. Mein großes Kind kommt zu Besuch und da kann das Frühstück locker bis mittags dauern.
Den Kleiderschrank meines Jüngsten aufräumen. Der ist nur noch 2 cm kleiner als ich und es kann nicht mehr lange dauern und ich bin die kleinste hier!
Und natürlich nähen: neben den Sisters Quilt Blöckchen (für die Statistik: es sind jetzt 32) will ich dieses Kissen fertig machen. Ich habe die süßen kleinen Postage Stamp Blöckchen genäht, die ich für den Bee Germany als Aufgabe hatte. Die Anleitung ist von Red Pepper Quilts. Wenn man mehrere der Blöcke aneinander näht, wird das enorm elastisch. Die vielen keinen Teile bringen ganz schön Bewegung. Einen großen Quilt daraus zu nähen braucht viel Disziplin, glaube ich. Denn nur, wenn man die Nähte gegen bügelt. kann man sie schön deckungsgleich zusammen genäht bekommen. Mir hat's jetzt mal für das Kissen gereicht, das wird aber auch ziemlich schön:




Samstag, 25. August 2012

Endlich Urlaub - Tag 1

Es ist geschafft, eine Menge Arbeit liegt hinter mir und ich habe Urlaub, yeah! Ich habe gestern nichts anderes getan als Kaffee trinken, telefonieren, quatschen (mit Kind 2 und 3 und meinem Liebsten natürlich) und nähen. Allein in meinem kleinen Nähzimmerchen zu sein ist Erholung für mich. Spinne ich? Für die Statistik: 14 Blöckchen für den Sisters Quilt sind fertig geworden und ein Kissen.

Was heute sein wird:
Wohnung putzen (muss ja sein – muss sogar sehr sein!)
Einkaufen (nicht viel, ich habe ja Montag Zeit und heute Abend gehe ich aus!)
Nähen (natürlich wieder Sisters Quilt Blöckchen – und ein weiters Kissen
Ausgehen (hab ich ja schon gesagt, und zwar hier). Die Inhaber sind liebe gute Freunde und das Restaurant so nett und lecker!

Aber nun: Das Kissen!





















Montag, 20. August 2012

Erste Blöcke und Handquilting fürs Sofa

So sehen meine ersten Blöcke aus! Hübsch, oder? Ich freue mich an jedem einzelnen. Jeder Fatquarter-Zuschnitt und das zusammen nähen endet mit dem zurecht schneiden der einzelnen Blöcke. Das hilft dabei später passgenau Die Blöcke und Reihen zusammenzunähen.

Was mache ich aber abends auf dem Sofa? Mein Swoon-Probeblock soll ein Wandquilt für mein Büro werden. Ich hatte mal kurz damit geliebäugelt einen Quilt aus dem Muster zu nähen. Als ich aber für den Bee Connected einen Swoon Block genäht habe, habe ich es mir doch anders überlegt. Aber schaut mal hier. Der Block vorn links ist von mir! Das macht schon Spaß! Ich habe es erst gar nicht glauben können und mein Foto mit diesem verglichen und es war wahr: Das ist meiner! Wird nun maschinengequiltet und liegt dann auf einem Bett irgendwo in Amerika! Das macht ein bisschen Gänsehaut!





Sonntag, 19. August 2012

Sisters Quilt (ja, so heißt der jetzt)









Ich habe mich für diese Zuschnittmethode entschieden, denn der Quilt wird sehr groß: 180 x 230 cm. Das bedeutet bei einer fertigen Blockgröße von 20 x 20 cm 130 Blöcke. Das ist viel - puh, das ist richtig viel. Ich schneide also 70 weiße und 70 bunte Quadrate (ich möchte ein paar Blöcke mehr für die Rückseite). Je ein weißes und ein buntes Quadrat werden übereinander gelegt und zugeschnitten (7 cm für die Streifen, 9 cm für das Quadrat und die oberen und unteren Rechtecke. Die sind dann 9 cm breit und 7 cm hoch. Auseinander gelegt ergeben sich zwei Blöcke, die ich zusammennähe und zurecht schneide auf 20 x 20 cm Endgröße. Ich habe extra noch ein Foto vom weg geschnittenen gemacht. So viel ist das nicht, finde ich. Ich kann's verschmerzen. 
Ich habe beschlossen, mich von Fatquarter zu Fatquarter zu arbeiten. Alles am Stück zuschneiden ist nicht so meins, ich glaube, dass wird zu eintönig. Und so kann ich mich über jeden schönen Stoff einzeln freuen, oder?
 

Samstag, 18. August 2012

Ein neues Projekt

So. Jetzt geht es aber los! Ein Birthday Quilt oder Sisters Quilt wird das. Ich habe schon längere Zeit die Stoffe dafür gesammelt. Die Vorlage dafür wird mein Lemonade Quilt sein. Das heißt, es kommt noch eine Menge Weiß dazu. Hier sind die Stoffe und Farben und ich mach mich ans Zuschneiden!


Donnerstag, 16. August 2012

Babycolorquilt

Gebt mir Feiertage, damit ich nähen kann. "Warum ruhst Du Dich nicht einfach mal aus?" fragt mein Liebster. Aber ich ruhe doch aus, wenn ich nähe!





Dienstag, 14. August 2012

Etwas ratlos

Das geht ohne Probleme! Auch mit Maschinchen wie meiner, die manchmal eine echte Diva sein kann. Ich habs gestern ausprobiert und hatte keine abgerissenen Fäden oder Probleme mit der Fadenspannung etc. Mein Nähgarn ist halt nicht so dick wie Quiltgarn. Reibt es ich schneller auf? Das muss man wohl befürchten, oder? Hat jemand Erfahrung damit? Ich habe mir allerdings gerade neues Quiltgarn bestellt, irgendwie steh ich doch mehr auf das dickere Garn. Macht es ein schöneres Quiltbild? !ch weiß auch nicht?!


Montag, 13. August 2012

Bunter Babyquilt

Wenn man nicht weiß, was es wird, wirds eben bunt! Deshalb habe ich einmal quer durch meine Stoffe bunte Fatquarter zusammengestellt und diese einfachen Blöckchen genäht. Ein bisschen quilten noch - und dann bin ich fast schon fertig! Das hat Spaß gemacht und der Quilt wir so nett!


Sonntag, 12. August 2012

Ziemlich schwierig und ganz leicht

Ich habe schwer gefummelt! diese Retro-Flowers hat sich Johanna gewünscht - und das schon im Juni! Endlich habe ich das heute erledigt und war es am Ende selbst. Obwohl es ein tolles Kurven-Tutorial gibt, ist der Block eine ganz schöne Bastelarbeit. Ich habe mir den Zirkel von meinem Jüngsten geliehen und habe meinen gewohnten Testblock zugeschnitten. Zum Glück, kann ich nur sagen! Das wäre mal schön in die Hose gegangen. Beide Blöcke sind ziemlich gut geworden, nur ganz minimale Passerungenauigkeiten. Und den Testblock hat sich mein großes Mädchen gleich als Kissen reserviert. Das wird richtig schön denke ich!

So kompliziert die eine Aufgabe war, so entspannt war die andere für Nadra (Juli!) Süße kleine Postage Stamp Blöcke nach dieser Anleitung aus so schönen Stöffchen. Die kamen schon zugeschnitten ins Haus und waren schnell genäht. Müssen sie auch, denn für einen großen Quilt braucht man über 400 Blöcke! Oh je!