Sonntag, 4. Juli 2010

5. Woche: Rückseite nähen und Quilt zusammenstecken


Eure Tops sind alle fertig? Trotz Fussball und Hitze? Ich würde mich über links und Bilder freuen, denn ich bin schon neugierig! In dieser Woche ist also die Rückseite dran. Ich habe selten, außer vielleicht bei Babyquilts, einen Rückseitenstoff, der groß genug ist und nicht gestückelt werden muss. Aber da ich die Rückseite gerne mitgestalte, ist das Aneinderstückeln gar nicht mehr schlimm. Für meinen zweiten Quilt along-Quilt habe ich mich für hellgrün und hellblau entschieden, Der Mittelstreifen ist ein Stoff der Kollektion, aus der ich auch das Top genäht habe. Das fertige Quilttop misst 150 x 150 cm. Die Rückseite muss aber etwas größer sein, so dass es beim Quilten keine Probleme durch Verschiebungen gibt. Meine Rückseite habe ich auf ca. 158 x 158 cm zugeschnitten.


Es ist gut, wenn man die Rückseite mit der linken Seite nach oben auf Teppichboden auslegen kann. So verrutscht der Stoff nicht so leicht. Wenn der Boden rutschig ist, ist es gut, sie mit einigen Klebestreifen zu fixieren. Auf die Rückseite wird nun das Vlies aufgelegt. Dazu braucht man etwas Hilfe, damit es gut klappt. Das Vlies exakt Ecke auf Ecke legen. Meines ist aus Baumwolle und liegt gute 150 cm breit, passt also ziemlich genau auf die Rückseite. Beim Auflegen darauf achten, dass sich der Rückseitenstoff nicht verzieht oder Falten wirft. Ihr braucht wirklich Hilfe, Ihr werdet sehen.


Auf das Vlies kommt nun das Top mit der rechten Seite nach oben. Bitte so legen, dass Rückseite und Vlies zu allen Seiten 2-3 cm überstehen. Das Sandwich sieht nun so aus, wie Ihr es auf dem Foto seht: Die beiden rechten Seiten sind außen, die linken Seiten sind zum Vlies hin gelegt. Man merkt schon, das die Stoffe ganz gut aneinander haften. Das Top schön glatt streichen und noch einmal versichern, das die Rückseite und auch das Vlies keine Falten wirft.

Nun kommen gefühlte tausend Sicherheitsnadeln zum Einsatz. Lieber mehr als zu wenig stecken, und immer mit und gegen die Richtung, so dass beim Quilten keine Verschiebungen möglich sind. Die Steckerei ist ziemlich anstrengend, weil man ständig auf den Knien herumrutscht, aber es lohnt sich, hier nicht zu hudeln.

Eine etwas anstrengende Woche also, aber wir kommen dem fertigen Quilt nun ein großes Stück näher! Ich wünsche Euch viel Erfolg und eine schöne Woche!

Kommentare:

  1. ....alles schon soweit fertig; bin im Endspurt beim quilten .......(siehe meinen Blog)

    lg und einen schönen Sonntag!

    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Muss zu meiner Schande gestehen, dass ich erst 14 Blöcke genäht habe, die Hitze, Fußball, ein WoE in München und eine Sommergrippe...da war leider nicht mehr drin. Aber ich nähe auf Hochtouren und sobald das Top zusammen gefügt ist, poste ich ein Photo, versprochen ;-)
    GlG, Martina

    AntwortenLöschen