Sonntag, 5. Mai 2013

Die Qual der Wahl

Wenn ich mich entscheiden muss zwischen nähen und bloggen, nähe ich lieber, das gebe ich gern zu. Die Zeit war knapp in den letzten Wochen und ich bin nur selten an die Nähmaschine gekommen. Aber das Ganze ist ein einsames Geschäft, wenn man das Genähte dann nicht doch von Zeit zu Zeit mit anderen teilt. Deshalb bitte ich um Nachsicht, dass ich mich hier so rar gemacht habe und gelobe einmal mehr Besserung. Ich bin mit meinem Sternequilt gut voran gekommen. Er liegt jetzt mit fertigem Binding und maschinengequiltet auf dem Sofa und wartet darauf mit Stickgarn weiter bearbeitet zu werden. Ich hätte nie, wirklich nie gedacht, dass ich einmal so hemmungslos in den Farbtopf greife, aber es war eine Vergnügen und auch eine Herausforderung! Inspiriert hat mich einmal mehr blue elephant stitches mit diesem Quilt. Auf der Suche nach einem Namen bin ich nun logischer Weise bei "Never say never Quilt".


































In der letzten Woche hatte ich einen wunderschönen Nähnachmittag mit Andrea, die nun nach Frankfurt gezogen ist. Nicht ohne zu versprechen, oft genug nach München zum Nähen zu kommen! Und zum Erzählen! Wir haben den Bee Germany Aprilblock "Wheel of Fortune" zusammen genäht und auch wenn ich wieder nicht Paper Piecing lernen konnte, hat das so viel Spaß gemacht. (Vielleicht ja auch gerade deswegen?). Ein Bild zu zeigen habe ich also noch!

Kommentare:

  1. Der Quilt ist wunder,wunderschön .Ich fand den ja bei Jolene schon super und habe ihn auch auf meiner möchteichgernirgendwannamliebstensofort Liste stehen.Mit dem Stickgarn habe ich keine so guten Erfahrungen gemacht,das reißt doch ziemlich schnell,besser finde ich dünnes Häkelgarn oder Klöppelgarn.LG

    AntwortenLöschen
  2. Bin gerade auf deinen Blog gelandet
    Fantastisch ist dein Sternquilt geworden.
    werde jetzt öfter bei dir reinschauen.
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Blöcke überall!!!
    Hab mich gleich bei dir eingeschrieben und dich auf meine Blogliste gesetzt, danke dir auch!
    Lg

    AntwortenLöschen
  4. Hahaha, du meinst wir hatten deshalb Spaß, weil wir uns nicht mit dem Paperpiecing gepiesackt haben?! Bestimmt! Aber es ist auch so immer Lustig, egal was wir tun - oder nicht (wenn mal wieder ein Kabel fehlt!)
    Dein Quilt ist so wunderschön und ich glaube, das das mit dem Stickgarn sehr gut passt. Susanne hat recht, das reißt ziemlich schnell und ich habe, nachdem ich Suasannes Rat annahm, Häkelgarn zu verwenden, auch gute Resultate erhalten. Aber mein "Oh my Stars!" ist mit Stickgarn gemacht und es hat letztendlich echt gut funktioniert! Fingerhut wäre gut.....

    AntwortenLöschen
  5. Danke für Eure lieben Kommentare und hallo Gitta! Ich habe gestern die ersten Sterne gequiltet und komme gut mit dem Stickgarn zurecht. Ich quilte mit immer 2 Fäden (aus dem 6-teiligen Faden) und das reißt nicht. Ich habe früher viel gestickt und hatte auch da nie Probleme. Ich habe Dekobänder für Handtücher mit Namen und Kinderkram bestickt und die sind ständig in der Waschmaschine gewesen, bei 60 Grad und immer ging das gut. Ich vertrau da jetzt mal drauf. Aber danke für Eure Hinweise!

    AntwortenLöschen
  6. der Sternenquilt ist schön geworden! Klasse. Da muß ich gleich nochmal gucken gehen. Echt schick.

    AntwortenLöschen
  7. Hui wie schön. Da hab ich ja noch Einiges zu lernen. Spannend, was Du da machst, wunderschön! Patchwork bringt zur Farbe, ob man will oder nicht...LG von Lilu-Cosmee

    AntwortenLöschen