Sonntag, 10. März 2013

Pastell-Baby Quilt










Eigentlich war der Plan ja so: Ich wollte ein Top nähen und dann direkt auf das blaue Vliess quilten. Ich hatte das hier gesehen und fand es toll. Das Vliess (kam per UPS, so ging das schon mal los und hat noch einmal 20 Euro Transport gekostet) ist an sich toll, hat eine weiche angenehme Textur, einfach fein. Schneidet man es zu, fusselt es wie blöd. Jede Schnittkante erzeugt einen Fusselsturm und die hängen überall: Schneidematte, Klamotten, Stoff. Nach drei Wochen finde ich sie immer noch. Beim quilten zog es sich durch den Stoff und auch die feinere Quiltnadel (feineres Garn habe ich auch noch ausprobiert) hat nicht geholfen. Ich habe das Experiment abgebrochen und mich für die konventionelle Methode entschieden. Nun ist dieser süße Pastell-Baby Quilt daraus geworden!

Kommentare:

  1. der quilt ist wunderschön geworden,auch wenns soärgerlich begonnen hat. hab mich auch schon einige male mit fleecestoffen "gestritten". liebe grüße
    petra

    AntwortenLöschen
  2. wunderschön geworden!!!

    LG Vroni

    AntwortenLöschen
  3. der Quilt ist schön geworden. Quadrate gehen immer und da mag man seinen Nachwuchs doch gerne drauflegen (oder damit zudecken). Pastellig ist momentan zwar so gar nicht meins, aber schick finde ich den Quilt trotzdem.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, fertig! Schön ist er geworden!
    Puh, Minky kenne ich (war immer froh, wenn ich ihn nicht schneiden mußte!).
    Vielleicht magst du ihm ja kleinformatig nochmal eine Chance geben (also, dann wenn das Wetter schön ist und man auf der Terrasse arbeiten kann)...

    AntwortenLöschen
  5. Bist Du die Verena, die ich kenne? Wie schön von Dir zu hören! Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöner Babyquilt, aber auch die Polster weiter unten find ich superschön :)

    Glg, Karin!

    AntwortenLöschen