Dienstag, 16. August 2011

Post aus Australien

Meine Bee-Aufgabe für den Bee connected ist am Freitag angekommen. Ist ja schon toll, die Post aus Australien! Und so schöne Stoffe. Aber auch die Aufgabe ist klasse. Wie es funktioniert sieht man hier und ich hab es gleich mal ausprobiert. Und zwar für ein Kissen, das ich verschenken möchte und natürlich auch um fit zu sein für den echten Stoff.




Die Bee-Blöcke sollen 12,5" groß werden, meine Kissenhülle aber 40 cm. Man sieht schon, dass das Ganze ein bisschen wellig wird. Ist aber bei einem Kissen nicht wirklich schlimm. Ich habe aber auch nicht auf Vliess sondern auf recht dickem Molton, den ich noch habe, genäht. Die Rückseite sieht dann so aus:


Ob ich es so lassen soll oder ist doch eine Rückseitenstoff besser (und schöner)? Wenn ich in den Nähten quilte, müsste das ganz gut funktionieren. Mir gefällt die Technik supergut, es macht Spaß und ist so einfach! Da werde ich noch mehr draus machen.

Kommentare:

  1. Auf die Art mache ich immer meine Kinderkissen .. macht super Spass und geht recht schnell. Ich quilte direkt auf das Vlies und lege dann anshcließend einen Stoff dagegen - dann ist die Innenseite auch schön :) und sieht super "sauber" aus.
    (und so ein Paket aus weit her ist schon spannend!!)

    AntwortenLöschen
  2. Danke Monika, so habe ich es mir auch gedacht. Und wie fixierst Du die Rückseite? Reichen die Seitennähte aus, oder? Lieben Gruß

    AntwortenLöschen