Sonntag, 5. September 2010

:: Weekend Quilt - schnelles Block-Tutorial

Ich möchte gern einen Quilt wie den heißgeliebten "Lemonade Quilt" nähen. Da ich schon vor einiger Zeit ein Fat Quarter Pack von Erin McMorris' Weekends-Kollektion gekauft habe, will ich den Quilt auch so nennen: Weekend Quilt. Da morgen mein Urlaub zu Ende ist, wird es auch darauf hinauslaufen: Ich nähe am Wochenende! Etwas schneller soll es gehen, deshalb habe ich meine Blöcke im Format etwas überarbeitet und kann sie so ganz schnell zuschneiden und nähen:


Für zwei Blöcke schneide ich zwei Quadrate mit 20 x 20 cm.


Die lege ich passgenau übereinander und schneide rechts und links zwei lange Streifen mit 5,5 cm ab und dann vom mittleren Teil oben und unten einen kleinen Streifen mit 5,5 cm ab. Übrig bleibt ein mittleres Quadrat mit 9 x 9 cm.


Neu sortiert sieht das dann so aus.


Und so nähe ich die Zuschnitte zusammen: Zuerst an das Quadrat oben und unten einen kleinen Streifen. Die Nähte bügle ich auseinander. Dann rechts und links die langen Streifen annähen und die Nähte wieder auseinanderbügeln. Natürlich steht nun etwas Stoff über. Deshalb: zurecht schneiden!



Das Ergebnis sind zwei Blöcke mit 17 cm Kantenlänge: Perfekt!

Kommentare:

  1. Ich liebe deine tollen quiltigen Tipps, vielen Dank dafür!!!LG, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Schön einfach, lieben Dank für Deine Erklärung.
    Aber eine Frage habe ich trotzdem, ich kenn es so, dass die Nähte zur dunklen Seite hin gebügelt werden beim Patchen, gibt es einen Grund warum Du sie auseinanderbügelst??
    LG
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. Hach, ich wollte schon etwas dazu schreiben und hab es dann vergessen. Ich weiß, was Du meinst. Allerdings habe ich festgestellt, dass man die farbigen Nahtzugaben auf dem Vlies nicht mehr sieht. Ich bügle erst, wenn ich die einzelnen Blöcke zu Reihen zusammennähe, die Nahtzugaben der Blöcke in der ersten Reihe nach links, in der nächsten Reihe dann alle nach rechts. So "flutschen" die Nahtzugaben ineinander und man hat weniger Mühe mit der Passgenauigkeit. Die zuvor auseinander gebügelten Nahtzugaben der Patches gefallen mir nun besser, weil sie nicht auftragen, also gleichmäßiger sind. Lieben Gruß und Danke für die Frage!

    AntwortenLöschen
  4. Deine Quilts wirken immer so frisch und fröhlich. Auch diese Blöcke gefallen mir super! Und die Anleitung werde ich mir gleich mal merken :-)
    Lieber Gruss
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ingrid,
    das hört sich klasse an...hab ich mir mal gemerkt...Ist genau das richtige für mich:)))))
    Gefällt mir gut bei Dir...Werde deinen Blog jetzt öfters besuchen...
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen